Stand: 19.01.2021 17:21 Uhr

Notfälle: Helikopter "Christoph 4" hob 2020 seltener ab

Der Rettungshubschrauber "Christoph 4" hebt ab. © NDR
Rettungshubschrauber "Christoph 4" ist 2020 seltener geflogen. (Archivbild)

Rettungshubschrauber Christoph 4, am Standort der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ist vergangenen Jahr deutlich seltener zu Notfalleinsätzen abgehoben. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach Angaben der Johanniter-Unfall-Hilfe hat es 1.273 Einsätze gegeben - knapp 100 weniger als noch im Vorjahr. Der Rückgang falle in die erste Pandemiephase. Da habe es weniger Unfälle und damit auch Noteinsätze gegeben, so ein Sprecher. Im April hatte es zudem den bundesweit 800.000 Einsatz eines Zivilschutz-Hubschraubers seit 1971 gegeben. Ein 14 Jahre alter Junge war in einem Waldstück schwer mit seinem Mountainbike gestürzt. Nach kurzer Suche konnte der Hubschrauber ihn finden und versorgen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Leere Sitzplätze auf dem Gehweg in der Gastronomie © photocase Foto: nailiaschwarz

Millionenhilfe für Niedersachsens Innenstädte in Sicht

Bis zu 150 Millionen Euro könnten an die Kommunen fließen. Das Geld kommt vom Bund und aus der EU-Soforthilfe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen