Eine Frau hält eine Tasse mit Glühwein in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

Nienhagen sagt Weihnachtsmarkt ab - wegen Corona

Stand: 16.11.2021 14:50 Uhr

Rasant steigende Corona-Infektionszahlen und Weihnachtsmarkt - das passt aus Sicht der Gemeinde Nienhagen (Landkreis Celle) nicht zusammen. Deshalb hat sie schweren Herzens den Weihnachtsmarkt abgesagt.

Die Entscheidung gab Bürgermeister Jörg Makel (SPD) am Dienstag bekannt, wie die "Cellesche Zeitung" berichtet. Laut einer Pressemitteilung, aus der die Zeitung zitiert, verweist Makel auf die jüngsten Infektionszahlen und auf die Appelle von Wissenschaftlern, nicht unbedingt notwendige Kontakte zu vermeiden und auf Veranstaltungen mit vielen Beteiligten zu verzichten. Am Ende habe man auch ein 2G-Plus-Modell verworfen, bei dem alle Besucherinnen und Besucher nicht nur geimpft oder genesen hätten sein müssen, sondern zusätzlich auch getestet. "Mit ganz großem Bedauern" werde der Weihnachtsmarkt nun abgesagt, so Makel.

"Wir als Gesellschaft hatten es in der Hand"

Der Bürgermeister machte dem Bericht zufolge auch darauf aufmerksam, dass die aktuelle Situation ganz anders hätte sein können, wenn sich mehr Erwachsene zu einer vollständigen Impfung entschlossen hätten. "Wir als Gesellschaft hatten es in der Hand, mit deutlich weniger Sorgen in diese Zeit zu gehen", so Makel.

Makel: Warten auf Langzeitstudien wird Leben kosten

Der Bürgermeister appellierte an die noch Ungeimpften, ihre Entscheidung bezüglich einer Corona-Impfung zu überdenken und nicht auf Langzeitstudien zu warten. "Denn dieses Warten wird dem einen oder anderen oder Ihnen selbst die Gesundheit oder gar das Leben kosten und genau dieses Warten wird zunehmend das gesellschaftliche Miteinander beeinträchtigen und uns die Freiheit nehmen, das Leben so zu genießen, wie wir es möchten", so Makel.

Weitere Informationen
Eine Frau zeigt ein Stäbchen für einen Nasenabstrich für einen Schnelltest auf Sars-CoV-2 © dpa picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Hier finden Sie die aktuellen Werte zum Stand der Hospitalisierung, der Inzidenz und der Belegung der Intensivbetten. mehr

Auf einer Covid-Intensivstation versorgen Ärzte, Schwestern und Pfleger einen Patienten. © dpa-Zentralbild Foto: Waltraud Grubitzsch

Neuer Höchstwert bei Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen hat einen neuen Höchstwert erreicht. Schärfere Corona-Regeln sind in Sicht. (15.11.2021) mehr

Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation am Klinikum Braunschweig einen an Covid-19 erkrankten Patienten. © picture alliance Foto: picture alliance/dpa | Ole Spata

Corona: Lage in Krankenhäusern zunehmend angespannt

Die Krankenhausgesellschaft Niedersachsen befürchtet, dass planbare Operationen bald verschoben werden müssen. (11.11.2021) mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild mit einer Aufschrift zur "2G-Regelung" hängt in einer Fußgängerzone. © dpa bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Gipfel: 2G im Einzelhandel wohl ab nächster Woche

Der Beschluss vom Bund-Länder-Gipfel muss in die niedersächsische Verordnung. Weil ist zufrieden mit schärferen Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen