Niedersachsens Gesundheitsministerin beantwortet Ihre Fragen

Stand: 25.03.2021 21:58 Uhr

Scharfe Corona-Maßnahmen, Ostern im engen Rahmen: Viele Niedersachsen kritisieren die Politik und den Zickzack durch die Pandemie. Sie fragen sich auch, wie einig die Landesregierung sich noch ist.

Welche Corona-Regeln gelten eigentlich gerade? Viele Menschen fühlen sich bei manchen konkreten Fragen zur Corona-Lage überfordert. Sie fragen sich aber auch ganz allgemein: Hat die Politik in Berlin und auch in Hannover die Lage noch im Griff? "Die Krise wird natürlich überstanden in der Koalition" - zumindest in diesem Punkt ist sich Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) sicher. Aber wie geht es für die Menschen in Niedersachsen ganz konkret in der Corona-Pandemie weiter? Für Ihre Fragen zum Impfen, Testen und zur Perspektive im Land steht Ministerin Behrens am Freitag den Menschen in Niedersachsen live zur Verfügung: Ab 18 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen und dann im Anschluss ab 19.30 Uhr im NDR Fernsehmagazin "Hallo Niedersachsen".

Videos
Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens wird von NDR-Reporterin Sophie Mühlmann interviewt. © NDR
1 Min

Behrens: "Impfstoff-Mangel ist unser größtes Problem"

Deutschland habe zu wenig Dosen bestellt. Die Gesundheitsministerin hat Verständnis für den Unmut vieler Niedersachsen. 1 Min

Stellen Sie Ihre Frage schon jetzt!

Sie können uns Ihre Frage an Gesundheitsministerin Behrens auch als Sprachnachricht schicken - das geht ganz einfach mit der NDR Niedersachsen App.

Behrens: Guter Streit ist etwas Reinigendes

Und wie funktioniert die Koalition in Hannover in der Krise? Die Frage stellte sich zuletzt des Öfteren. Zum Beispiel, als Wirtschaftsminister und Vize-Landeschef Bernd Althusmann (CDU) mehr Öffnung forderte, aber Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) eher zurückhaltend war. Rot-Schwarz habe ein gutes Miteinander, sagt dazu die Ministerin. "Natürlich hat ein Wirtschaftsminister die Wirtschaftsunternehmen im Fokus", sagt Behrens. Sie - als Gesundheitsministerin - hätte eben ihren Fokus auf den Gesundheitsschutz. Es gehe darum, sich über Perspektiven zu unterhalten. Interessen müssten diskutiert und in Einklang gebracht werden. Ein guter Streit in einer Koalition sei auch etwas Reinigendes, so Behrens weiter.

"Wir waren nie der Quertreiber"

Mit Blick auf die Bund-Länder-Konferenzen und Niedersachsens Rolle darin stellt die SPD-Politikerin klar: "Wir waren nie der Quertreiber und haben uns immer daran gehalten, was wir besprochen haben." Dabei weist sie auf die Stärke der einzelnen Bundesländer und Kommunen hin - und darauf, dass eben vor Ort am besten entschieden werden könne.. Der Föderalismus, der in den Augen vieler Menschen mehr Unruhe als klare Linie in die Corona-Politik bringt, "ist nicht der Pandemietreiber", sagt Behrens. Das sei das Virus.

Weitere Informationen
Daniela Behrens, designierte Sozialministerin in Niedersachsen. © NDR

Behrens: "Werden beim Impfen im April sehr vorankommen"

Die neue Gesundheits- und Sozialministerin beantwortete am Freitag im NDR Niedersachsen Fragen von Bürgern. mehr

Weitere Informationen
Auf einer Collage ist ein Ortseingangschild mit der Aufschrift "Corona" und dem duchgestrichenen Wort "Wirtschaft" zu lesen. © picture alliance / Fotostand Foto: Gelhot

Massive Kritik an "Ruhetagen" aus Niedersachsens Wirtschaft

Juristische Fragen will der Bund noch klären. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann verteidigt den Lockdown unterdessen. mehr

Leere Strandkörbe stehen bei trübem Wetter am Strand im Ortsteil Döse. Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird der Tourismus in Niedersachsen massiv beeinträchtigt. Die Strände der Stadt Cuxhaven dürfen derzeit lediglich von Einwohnern der Stadt oder dem Landkreis Cuxhaven genutzt werden. © picture-alliance / dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kein "kontaktarmer Osterurlaub": Tourismusbranche enttäuscht

Für die Branche ist es bereits die zweite Ostersaison ohne Gäste. Touristiker beklagen, dass eine Perspektive fehlt. mehr

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Weil übt Kritik an Bundesnotbremsen-Entwurf

Das Bundeskabinett hat das Infektionsschutzgesetz geändert. Der Ministerpräsident sieht Niedersachsen gut aufgestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Hallo Niedersachsen | 26.03.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann wird gegen das Coronavirus geimpft. © Picture Alliance Foto: Robin Utrecht

Impf-Wochenende: Niedersachsen will Warteliste abarbeiten

Am 24. und 25. April sollen landesweit 70.000 Menschen geimpft werden. Neuer Impfpakt holt Beteiligte an einen Tisch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen