Stand: 08.12.2021 15:29 Uhr

Niedersachsen fördert Kunstschaffende mit 1,2 Millionen Euro

Zahlreiche Gemälde stehen in einer Wohnung. © NDR
Viele Künstler und Künstlerinnen konnten in der Corona-Pandemie nicht wie sonst ihre Werke aufführen oder ausstellen. (Themenbild)

Mit insgesamt 185 Arbeitsstipendien unterstützt das Land Niedersachsen soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler, die im Laufe der Corona-Pandemie finanzielle Einbußen hatten und haben. Gefördert würden innovative künstlerische Projekte in den Sparten Bildende Kunst, Musik, Darstellende Künste und Literatur sowie auf die Zukunft gerichtete kreative Ideen, teilte das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur am Mittwoch mit. Bis zu 7.200 Euro stünden für einzelne künstlerische Vorhaben zur Verfügung. Insgesamt fließen mit den Stipendien aus dem Corona-Sonderprogramm "Niedersachsen dreht auf" mehr als 1,2 Millionen Euro in bereits begonnene sowie neue Projekte niedersächsischer Künstler.

Weitere Informationen
Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa Foto: Peter Steffen

Jahresstipendien für bildende Künstler aus Niedersachsen

Maeva Grapain, Fumiko Kikuchi und Jan Neukirchen können damit "ihr Talent weiter entfalten", wie Kulturminister Thümler sagte. (19.03.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 06.12.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). © NDR

Althusmann: Zugang zu Corona-Hilfen muss vereinfacht werden

Schweinehalter sollen einfacher an Wirtschaftshilfe kommen. Der Wirtschaftsminister kritisiert die Nachweispflicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen