Stand: 21.09.2021 11:45 Uhr

Neue Ausstellung "Frauenwelten" im Dommuseum Hildesheim

Nord-Ansicht des Hildesheimer Doms mit angrenzendem Dommuseum © NDR Foto: Axel Franz
Das Hildesheimer Dommuseum zeigt vom 24. September an die Schau "Frauenwelten". (Archivbild)

Das Dommuseum Hildesheim widmet sich vom 24. September bis zum 6. Februar der Geschichte der Frauenklöster in Heiningen und Dorstadt (Landkreis Wolfenbüttel). In der Ausstellung "Frauenwelten" sollen herausragende Kunstwerke aus den beiden Häusern, darunter Goldschmiedewerke, Textilien und Handschriften präsentiert werden, wie das Museum mitteilte. Besonderer Höhepunkt der Ausstellung werde die mediale Präsentation der sogenannten Philosophiedecke von 1516 sein. Der bestickte Wandbehang aus Heiningen stellt die Wissensdisziplinen des Mittelalters allegorisch dar. Die Präsentation solle die Bedeutung des Konvents von Heiningen in der frühen Neuzeit unterstreichen, hieß es. Das Kloster in Heiningen wurde um das Jahr 1000 gestiftet, der Konvent in Dorstadt knapp 200 Jahre später. Die Klöster sind eng verbunden mit der Geschichte des Bistums Hildesheim.

Weitere Informationen
Westerhever Leuchtturm © digiphot/MEV-Verlag

Kunstausstellungen in Schleswig-Holstein

Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Skulptur, Architektur und Videokunst - welche Schau zwischen den Meeren sollten Sie gesehen haben? NDR.de gibt den Überblick. mehr

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.09.2021 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ausstellungen

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt Rodungsarbeiten an der Leinemasch in Hannover. © NDR

Südschnellweg in Hannover: Rodungen sind abgeschlossen

Der Südschnellweg ist wieder freigegeben. Der Protest gegen den Ausbau der Straße an der Leinemasch geht weiter. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen