Stand: 24.05.2019 13:34 Uhr

Netzausbau: Lies fordert mehr Akzeptanz

Niedersachsens Energieminister Olaf Lies (SPD) fordert mehr zum Thema beim Ausbau des Stromnetzes. (Themenbild)

Vor einem Treffen der Energieminister der Länder mit Bundeswirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier (CDU) in Hannover hat Niedersachsens Energie- und Umweltminister Olaf Lies (SPD) die Bedeutung des Stromnetz-Ausbaus betont. Der Dialog über die Akzeptanz sei wichtig, sagte Lies. "Aber wir müssen auch alle den Rücken mal gerade machen und sagen: Wir brauchen den Netzausbau. Ohne Netzausbau gelingt uns die Energiewende nicht, und ohne Energiewende erreichen wir die Klimaschutzziele nicht."

Netzausbau verzögert sich

Die Ministerrunde will den Prozess der Energiewende über die Ländergrenzen hinweg koordinieren und Hemmnisse abbauen. Beim Ausbau der Stromnetze, die Windstrom aus dem Norden in den Süden transportieren sollen, gibt es weiterhin Verzögerungen. Vielerorts protestieren Menschen gegen die Stromtrasse SuedLink. Derzeit kann Ökostrom mitunter nicht ins Netz eingespeist werden, weil dafür die bisherigen Leitungen nicht ausreichen. Zudem hat Deutschland sich vorgenommen, die erneuerbaren Energien massiv auszubauen und ihren Anteil bis 2030 von derzeit 36 Prozent auf 65 Prozent zu steigern. Lies forderte außerdem einen schnelleren Ausbau der Windenergie an Land.

Weitere Informationen

Protest gegen SuedLink-Stromtrasse in Garbsen

Mit einer Rad-Sternfahrt in Garbsen bei Hannover haben Gegner der SuedLink-Stromtrasse ihrem Ärger über die Baupläne entlang der Stadt Luft gemacht. 90 Menschen waren dabei. (22.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.05.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:50
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen