Stand: 25.03.2021 10:33 Uhr

Nach Zeugenhinweis: Zoll hebt illegale Schnapsbrennerei aus

Auf der Tür eines grünen Streifenwagens steht der Schriftzug Zoll und das Bundeswappen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Hinweis auf die illegale Schnapsbrennerei kam von Zeugen. (Themenbild)

Zollfahnder haben im Landkreis Hildesheim eine illegale Schnapsbrennerei ausgehoben. Die Ermittler stellten 60 Liter Branntwein und zwei Destillationsanlagen sicher. Laut Zoll hatten Zeugen die Beamten auf die Spur der mutmaßlichen Täter gebracht. Daraufhin durchsuchten Ermittler die Einliegerwohnung. Sie fanden nach eigenen Angaben eine Brennanlage, unversteuerten Alkohol und mehrere große Plastikfässer mit angesetzter Maische. Ein zweites Destillationsgerät entdeckten die Fahnder in einem Nebengebäude. Wer ungenehmigt Branntwein herstellt, hinterziehe Steuern, so ein Zoll-Sprecher. Auch Schnapsbrennen für den Eigenbedarf sei - entgegen eines verbreiteten Irrglaubens - nicht erlaubt. Außerdem könne Illegal hergestellter Branntwein gesundheitsgefährdend sein.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Corona-Test auf einer Platine © imago / Fotostand Foto: imago / Fotostand

Hannover: Sicherheitspanne bei Corona-Testzentrum

Testergebnisse, Adressen und Namen von Kunden hätten abgegriffen werden können. Der Fall zeigt ein grundsätzliches Problem auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen