Stand: 27.10.2019 22:03 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Nach 73 Jahren: SPD verliert OB-Amt in Hannover

Bild vergrößern
SPD-Kandidat Marc Hansmann hat es nicht in die Stichwahl geschafft.

Mit der Oberbürgermeister-Wahl am Sonntag geht für die SPD in Hannover eine Ära zu Ende: Nach 73 Jahren muss die Partei das Amt abgeben. Ob an Belit Onay von den Grünen oder an den parteilosen Kandidaten Eckhard Scholz, der für die CDU antritt, entscheidet sich in einer Stichwahl am 10. November. Onay und Scholz hatten bei der Wahl beide 32,2 Prozent der Stimmen geholt. Damit setzten sie sich deutlich von dem SPD-Kandidaten Marc Hansmann ab, auf den 23,5 Prozent der Stimmen entfielen. Insgesamt waren zehn Kandidatinnen und Kandidaten bei der Wahl angetreten.

Schmalstieg war 34 Jahre an der Spitze

Mit dieser Wahl verliert die SPD eine ihrer letzten Hochburgen in Niedersachsen. Allein 34 Jahre lang stand der Sozialdemokrat Herbert Schmalstieg an der Spitze Stadt - zunächst als repräsentativer Bürgermeister und später im neu geschaffen Amt des hautpamtlichen Oberbürgermeisters. Von ihm übernahm Stephan Weil die goldene Amtskette. Als dieser als Ministerpräsident Niedersachsens in den Landtag wechselte, wurde sein Parteikollege Stefan Schostok zum Oberbürgermeister von Hannover gewählt.

Weitere Informationen

OB-Wahl in Hannover: So hat Ihr Stadtteil gewählt

Die erste Runde der Oberbürgermeister-Wahl in Hannover ist beendet. In welchem Stadtteil die Kandidaten ihre Hochburgen hatten und wo sie schlecht abschnitten, erfahren Sie hier. (27.09.2019) mehr

Neuwahlen nach Rathausaffäre

Schostok war es schließlich, der die jetzigen vorgezogenen Neuwahlen notwendig gemacht hatte. Nachdem sich die Rathausaffäre um illegale Gehaltszulagen an hochrangige Beamte der Stadt zugespitzt hatte, beantragte er seinen vorzeitigen Ruhestand. Dem stimmten der Rat der Stadt und die Kommunalaufsicht im Mai zu.

Ministerpräsident Weil: Große Enttäuschung

Zu der historischen Wahlschlappe für die SPD sagte Weil: "Für die hannoversche SPD ist es ein bitterer Abend, aber ehrlich gesagt für mich persönlich auch." Denn er habe schließlich eine sehr enge Beziehung zum Rathaus. "Wir haben erst eine sehr lange zermürbende Diskussion gehabt über Vorwürfe gegen Oberbürgermeister Schostok und dann dessen Rücktritt." Das seien sehr schwierige Bedingungen gewesen, unter denen der SPD-Kandidat Hansmann angetreten sei, so Weil.

Weitere Informationen

Scholz oder Onay? Hannover geht in die Stichwahl

Bei der OB-Wahl in Hannover gibt es am 10. November eine Stichwahl: CDU-Kandidat Eckhard Scholz und der Grüne Belit Onay treten gegeneinander an. Beide werben für einen Aufbruch. (28.10.2019) mehr

OB-Wahl in Hannover: Scholz und Onay gleichauf

Bei der OB-Wahl in Hannover haben am Sonntag der CDU-Kandidat Scholz und der Grünen-Kandidat Onay die meisten Stimmen geholt. SPD-Kandidat Hansmann kam nur auf den dritten Platz. (27.09.2019) mehr

Alles zur OB-Wahl 2019 in Hannover

Eine historische Wahl: Hannover hat sich entschieden und macht Belit Onay zum neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt. Alle Informationen zur Wahl gibt es hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 27.10.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:20
Hallo Niedersachsen

Eiertanz um Maskenpflicht

Hallo Niedersachsen
06:42
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen