Stand: 31.05.2018 14:09 Uhr

Mordprozess: Staatsanwalt fordert lebenslang

Niedersachsen, Hildesheim: Der Angeklagte sitzt im Gerichtssaal im Landgericht. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann
Der Angeklagte hatte die Attacke zugegeben - eine Tötungsabsicht aber bestritten.

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat eine lebenslange Haftstrafe für einen 32 Jahre alten Mann gefordert. Sie legt ihm zur Last, dass er im Januar seine Ehefrau erschlagen haben soll. Darüber hinaus solle das Landgericht Hildesheim die besondere Schwere der Schuld feststellen. Der Mann hatte die Attacke, die sich in Grünenplan (Landkreis Holzminden) ereignet hatte, zugegeben.

Verteidigung: Mordmerkmale nicht erfüllt

Zu Prozessbeginn hatte der Angeklagte gesagt, dass er seine Frau zwar angegriffen habe. Er habe aber nicht die Absicht gehabt, sie umzubringen. Laut Anklage war die Frau vor den Augen der drei kleinen Töchter so heftig geschlagen und getreten worden, dass sie zunächst ins Koma fiel und Tage später starb. Die Verteidigung sieht keine Mordmerkmale, so ein Gerichtssprecher. Deshalb forderte sie eine Verurteilung wegen Totschlags - ohne ein konkretes Strafmaß zu nennen. Das Urteil fällt am 8. Juni.

Weitere Informationen
Niedersachsen, Hildesheim: Der Angeklagte betritt in Begleitung von Justizbeamten den Gerichtssaal im Landgericht. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Tödliche Attacke auf Ehefrau: Mann gesteht

Ein 32-Jähriger hat vor Gericht in Hildesheim gestanden, seine Ehefrau geschlagen zu haben. Er bestritt jedoch, dass er sie töten wollte. Die Frau war elf Tage später gestorben. (23.05.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 31.05.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung tritt Freitag in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Ein Eisbär frisst aus einem "Kürbiskopf". © TeleNewsNetwork
1 Min

Halloween-Party bei Eisbären und Co. im Zoo Hannover

Am Freitag haben Erdmännchen, Eisbären und Elefanten besonderes Futter bekommen: Es gab Halloween-Kürbisse. 1 Min

Auf einem Diplay eines Polizeiwagen steht Unfall, Blaulichter leuchten.

Rinteln: Auto gerät nach Kollision mit Baum in Brand

Die drei Insassen des Pkw konnten sich aus dem Fahrzeug selbst befreien. Der 18-jährige Fahrer kam ins Krankenhaus. mehr

Wappen der Polizei Niedersachsen © Picture Alliance/dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen

Wangenküsschen beim Friseur: Polizei schließt Geschäfte

Bei mehreren Bars und Friseuren fehlte es an Hygienekonzepten. Auch die Abstandsregel wurde teils ignoriert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen