Stand: 03.07.2020 11:29 Uhr

Mordprozess: Angeklagter schweigt zum Auftakt

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein 35-Jähriger muss sich vor dem Landgericht Hannover wegen Mordes an einer 23-Jährigen verantworten. (Themenbild)

Nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau hat vor dem Landgericht Hannover am Freitag der Mordprozess begonnen. Zum Auftakt der Verhandlung schwieg der 35 Jahre alte Angeklagte. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann aus Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) vor, die 23-Jährige im Januar im Badezimmer ihrer Wohnung im Stadtteil Hannover-Südstadt erstochen zu haben. Demnach hatten sich die beiden im Sommer 2017 kennen gelernt. Als die Frau keine Beziehung eingehen wollte, habe der mutmaßliche Mörder sie belästigt und angefangen, ihr nachzustellen. Einen Tag nach dem Verbrechen an der Frau im Januar gestand der Angeklagte die Tat bei der Polizei in Dessau.

Weitere Informationen
Der Eingang der Staatsanwaltschaft Hannover. © dpa Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Hannover: Mordanklage gegen 35-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat einen 35-Jährigen wegen Mordes angeklagt. Sie wirft dem Mann vor, eine 23-Jährige im Januar in der Südstadt heimtückisch erstochen zu haben. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.07.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen