Modellprojekt: Betriebsärzte beginnen mit Corona-Impfungen

Stand: 12.05.2021 21:42 Uhr

In fünf ausgewählten Unternehmen in Niedersachsen sollen Beschäftigte vom Betriebsarzt gegen Corona geimpft werden. Die ersten zwei Teilnehmer des Modellprojekt sind am Mittwoch gestartet.

Bei Rossmann in Burgwedel (Region Hannover) und Sartorius in Göttingen ging es los. In der kommenden Woche sollen dann die drei weiteren ausgewählten Unternehmen - VW in Wolfsburg, Rewe in Hannover und Salzgitter AG in Salzgitter - folgen. Die Impfdosen bekommen die Unternehmen direkt vom Land. Insgesamt stehen 11.700 Biontech/Pfizer-Dosen für die Modellprojekte zur Verfügung.

Videos
Ein Plakat mit der Aufschrift Impfung hängt in einem Impfzentrum.
2 Min

Rossmann bereitet sich auf Impfungen von Angestellten vor

Rossmann ist neben VW und Rewe eines von fünf "Modellfirmen". Die Betriebsärztinnen und -ärzte dürfen ab Montag starten. 2 Min

Impfzentrum vor Rossmann-Zentrale

Zum Auftakt am Mittwoch gab es für Rossmann und Sartorius nur eine überschaubare Menge Impfstoff, wie der NDR in Niedersachsen berichtete. Rossmann wollte nach eigenen Angaben mit vorerkrankten Mitarbeitenden beginnen. Vor der Zentrale in Burgwedel wurde ein professionelles Impfzentrum aufgebaut - mit Impfstraßen und kleinen Kabinen, in denen die Spritzen gesetzt werden.

Bereits zweite Impfaktion bei Sartorius

Bei Sartorius sollen insgesamt 1.200 Beschäftigte geimpft werden. Weil es zunächst nicht genug Impfstoff für alle gibt, sollen erstmal nur die über 49 Jahre alten Beschäftigten dran sein, so Vorstandschef Joachim Kreuzburg. Sobald sich das ändert, sollen weitere Mitarbeiter von Sartorius und anderen Göttinger Betrieben geimpft werden. Der Labortechnikhersteller gilt als unverzichtbar für die Produktion von Impfstoffen. Bereits im April hatte es bei dem Unternehmen eine Impfaktion gegeben, um die Lieferkette für die Impfstoffproduktion sicherzustellen.

Bundesweit sollen die Betriebsärzte in die Impfkampagne ab 7. Juni einbezogen werden. Die Betriebsärzte müssen sich während der Modellversuche an die Priorisierung halten.

Weitere Informationen
Ein Betriebsarzt der Firma Heraeus impft einen Angestellten des Unternehmens gegen Corona. © picture alliance/dpa Foto: Boris Roessler

Viele Firmen begrüßen geplante Impfungen durch Betriebsärzte

Das ergaben Anfragen des NDR bei Unternehmen im Nordosten Niedersachsens. Es sind aber auch noch einige Fragen offen. (06.05.2021) mehr

Das Volkswagen-Werk mit der Autostadt Wolfsburg. © dpa-Bildfunk Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa

VW-Betriebsärzte bereiten sich auf Corona-Impfungen vor

15.000 Beschäftigte könnten pro Woche geimpft werden. Eine umgebaute Veranstaltungshalle soll als Impfzentrum dienen. (27.04.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.05.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen