Eine Angeklagte sitzt bei Prozessauftakt in einen Saal vom Landgericht Hildesheim neben ihrem Verteidiger. © dpa-bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Misshandelter Siebenjähriger: Mutter räumt Vorwürfe ein

Stand: 14.06.2021 15:13 Uhr

Eine 60-Jährige aus Sarstedt muss sich seit Montag vor dem Landgericht Hildesheim verantworten, weil sie ihren Sohn misshandelt haben soll. Der Junge wog mit sieben Jahren knapp 14 Kilogramm.

Zum Prozessauftakt räumte die Angeklagte alle Vorwürfe ein. Der Staatsanwaltschaft zufolge hatte sie ihrem Kind während der ersten Corona-Welle ausreichend Essen verweigert. Das kannte der Junge laut Anklage offenbar und habe entsprechend früher bei Mitschülern um Essen gebeten. Doch von März bis Juni vergangenen Jahres konnte er wegen der Pandemie nicht in die Schule - und musste hungern, so der Vorwurf der Ermittler. Polizisten hatten den abgemagerten Jungen nach dem Lockdown im Juni 2020 versteckt in der Wohnung der Alleinerziehenden in Sarstedt (Region Hannover) entdeckt, nachdem die Mutter ihn am ersten Schultag krankgemeldet hatte. Darüber hinaus soll die Frau dem Jungen mehrfach mit einer Thermoskanne auf den Kopf geschlagen haben.

Mutter soll auch anderen Sohn misshandelt haben

Die Familie war zuvor schon vom Jugendamt betreut worden. Im Zuge der Ermittlungen kam heraus, dass die Mutter einen weiteren, heute erwachsenen Sohn zwischen 2004 und 2007 ebenfalls misshandelt haben soll. Auch ihn soll sie eingesperrt, geschlagen und verletzt haben. Der 60-Jährigen wird im Prozess Misshandlung von Schutzbefohlenen in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.

Ein Kind soll als Zeuge vor Gericht aussagen

Eine geständige Einlassung wie die der Mutter wirke sich grundsätzlich strafmildernd aus, sagte Gerichtssprecher Steffen Krumme dem NDR in Niedersachsen. In welchem Umfang, hänge jedoch von der weiteren Beweisaufnahme ab. Einer der Söhne werde als Zeuge vernommen. Zudem werde auch eine Videovernehmung des jüngeren Sohnes wohl noch angesehen werden, so Kumme.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Hamburg wird eine Seniorin gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Corona in Niedersachsen: Dritte Impfung für Senioren geplant

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens rechnet damit, dass der Schutz jährlich erneuert werden muss. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen