Eine Glastür in einem katholischn Gemeindehaus. © Wolfgang Semmet Foto: Wolfgang Semmet

Missbrauchsschutz: Pfarrer aus Hannover setzt auf Glastüren

Stand: 02.12.2020 20:14 Uhr

Damit sich Kinder sicher und wohl fühlen, setzt der Pfarrer zweier katholischer Gemeinden in Hannover auf Glas und Licht. "Dunkle Ecken" soll es im Zuge der Missbrauchsprävention nicht mehr geben.

Wolfgang Semmet, der für die Gemeinde St. Heinrich in der Südstadt und St. Godehard in Linden zuständig ist, hat sich in seinen Gebäuden umgeschaut und gefragt: Wie fühlen sich Kinder und Jugendliche hier wohl? Dabei stellte er fest, dass es in den Räumlichkeiten der Kirche teilweise sehr dunkel ist. Als Konsequenz wurden in den dunklen Fluren der Godehard-Gemeinde Bewegungsmelder installiert. In der Gemeinde St. Heinrich geht man sogar noch einen Schritt weiter: Hier hat Semmet Glasfenster in die Sakristei einbauen lassen, damit man sehen kann, ob jemand in dem Raum ist.

Maßnahmen aus Missbrauchsprävention

Die Maßnahmen solle zu Transparenz führen und künftige Missbrauchsfälle verhindern, sagte Semmet NDR 1 Niedersachsen. Man müsse das Vertrauen in die Kirche zurückgewinnen. Es gehe aber klar um Prävention, denn bisher habe es in den beiden Gemeinden noch keine Vorkommnisse gegeben.

Weitere Informationen
Aufgeschlagene Bibel, dahinter ein zusammengesunkenes Kind an der Kirchenmauer (Bildmontage) © imago/Roland Mühlanger, imago/CHROMORANGE

Burgwedel: Missbrauchsfall erschüttert Pestalozzi-Stiftung

Täter soll ein verstorbener Vorsteher der Einrichtung in Burgwedel sein. "Wir sind beschämt", so der Stiftungsvorstand. mehr

Montage: Bedrohlicher Schatten vor Kirchenbänken. © Bänke: picture-alliance / Design Pics, Schatten: sasha_Fotolia.com_2112135 Foto: Bänke: picture-alliance / Design Pics, Schatten: sasha_Fotolia.com_2112135

Bistum Hildesheim: Umfrage zu Missbrauch

Das Bistum Hildesheim will als Teil der Studie zu sexuellem Missbrauch 5.000 Fragebögen verteilen. Die Adressaten sind frühere und jetzige Beschäftigte der Diözese. mehr

Mehrere Kirchenvertreter sprechen während einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

Pastor missbrauchte jahrelang junge Frauen

Ein 2013 verstorbener Pastor hat seit den 70ern offenbar mehreree junge Frauen in Kirchengemeinden in Niedersachsen sexuell missbraucht. Darüber informierte die Landeskirche am Montag. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Region Hannover: Frau mit mutiertem Coronavirus infiziert

Knapp 90 Kontaktpersonen müssen nun in eine verlängerte Quarantäne. Wie sich die Frau angesteckt hat, ist noch unklar. mehr

Fußballschuhe hängen an einem Zaun. © imago images / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Sport, Corona und die Frage: Warum dürfen nur die Profis?

Wenn die einen dürfen, was anderen verboten bleibt, sind gute Erklärungen gefragt. Der Versuch einer Betrachtung des Für und Wider.   mehr

Viele Dokumente der Staatsanwaltschaft Hannover auf verschiedenen Stapeln. © NDR Foto: Julius Matuschik

Prozessbeginn: 93-Jährige verhungert - Sohn schuld?

Die Staatsanwaltschaft Hannover wirft dem 74-Jährigen vor, die Frau vernachlässigt zu haben, bis sie starb. mehr

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (l-r, SPD), Dirk Koslowski und Anthony Lee von der Bauern-Bewegung Land schafft Verbindung sowie Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) stehen bei einer Mahnwache von Landwirten in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Lies und Otte-Kinast gehen bei Mahnwache auf Landwirte zu

Seit Sonntag protestieren Bauern in Hannover gegen die Düngeregeln. Heute ist eine Demo in Berlin geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen