Stand: 19.10.2020 17:47 Uhr

Missbrauchskomplex Münster: Hannoveraner muss vor Gericht

Justitia © dpa
Ab Mitte November stehen ein Mann aus Hannover und vier weitere Angeklagte im Missbrauchskomplex Münster vor Gericht. (Themenbild)

Das Landgericht Münster (Nordrhein-Westfalen) hat den Prozess gegen einen 35 Jahre alten Mann aus Hannover zugelassen. Die Anklage wirft ihm und vier weiteren Verdächtigen aus Münster, Schorfheide (Brandenburg) und Staufenberg bei Gießen (Hessen) schweren sexuellen Missbrauch von Kindern, Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung vor. Zu den Taten soll es demnach zwischen 2018 und Mai 2020 gekommen sein. Der 45 Jahre alten Mutter des mutmaßlichen Haupttäters aus Münster - sie ist die fünfte Angeklagte - wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe vor. Sie soll von den Taten gewusst haben. Der Prozess soll Mitte November beginnen. Verhandlungstage sind zunächst bis Mitte Februar angesetzt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.10.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Fluggäste warten in einer langen Schlange vor dem Check-In in einem Flughafen © picturealliance Foto: Jonas Walzberg

Flughafen Hannover: Das Chaos bleibt zu Ferienbeginn aus

Die meisten Reisenden waren zeitig zum Airport gefahren. Außerdem wurde das Personal für die Abfertigung aufgestockt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen