Stand: 17.10.2018 21:18 Uhr

Missbrauch: Wilmer nennt Vertuschung "Katastrophe"

Der neue Bischof von Hildesheim, Heiner Wilmer, will zur Aufklärung der Missbrauchsfälle Hilfe von außen in die katholische Kirche holen. "Ich bin sehr dafür, externen Sachverstand in das Bistum Hildesheim zu bringen", sagte Wilmer im NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen. "Es ist unmöglich, dass Kirche hier nur eine Binnenkultur pflegt." Wilmer übte auch Kritik an einem seiner Vorgänger, dem 2010 verstorbenen Bischof Josef Homeyer. Dessen Umgang mit Missbrauchsvorwürfen nannte er "eine Katastrophe".

Ein Kreuz auf einer Kirche

Bistum Hildesheim: Missbrauchsopfer in Chile

Hallo Niedersachsen -

Der Sprecher der Missbrauchsopfer der katholischen Kirche hat auf eigene Faust nach weiteren Missbrauchsopfern gesucht. In Chile hat Matthias Katsch zwei ehemalige Austauschschülerinnen gefunden.

3,8 bei 15 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wilmer: "Homeyer hat fürchterliche Dinge zugedeckt"

Ein Kirchenmitarbeiter habe bereits vor 25 Jahren die Bistumsleitung über den Missbrauchsverdacht gegen einen Priester, Peter R., informiert. Das Bistum habe dem Informanten damals mit Abmahnung gedroht, sollte er nicht schweigen. Bischof Heiner Wilmer sagte dazu: "Im Zusammenhang mit der Causa Peter R. hat der damalige Bischof Josef Homeyer mit seiner Bistumsleitung nicht nur versagt, sondern sie haben fürchterliche Dinge zugedeckt. Es ist eine Katastrophe." R. soll damals Mädchen aus Südamerika missbraucht haben. Das Bistum will nun den betroffenen Frauen Hilfe anbieten. Zudem werde die Staatsanwaltschaft informiert.

Weitere Informationen

Missbrauchsskandal: Havliza will Akteneinsicht

Niedersachsens Justizministerin Havliza fordert von den Bistümern Einblick in die Unterlagen: Die kircheneigene Studie liefere zu wenig konkrete Hinweise für die Staatsanwälte. (05.10.2018) mehr

153 Missbrauchsopfer allein im Bistum Hildesheim

Die katholische Kirche hat Zahlen zu Missbrauchsfällen der vergangenen Jahrzehnte veröffentlicht. Im Bistum Hildesheim hat es laut Bischof Wilmer mindestens 153 Opfer gegeben. (23.09.2018) mehr

04:05
Hallo Niedersachsen

Heiner Wilmer ist Hildesheims neuer Bischof

01.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Feierliche Zeremonie im Mariendom: Vor mehr als 3.000 Gästen wurde der 57-jährige Heiner Wilmer zum 71. Bischof von Hildesheim geweiht. Danach gab es ein erstes Bad in der Menge. Video (04:05 min)

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 17.10.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29
Hallo Niedersachsen

Wintereinbruch: Neuschnee im Harz

19.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:15
Hallo Niedersachsen

Der zahme Kranich "Grus"

19.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:41
Hallo Niedersachsen

Einsatz für Kinder: 50 Jahre terre des hommes

08.01.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen