Ein Hochzeitsstrauß und zwei Coronamasken, eine schwarz, die andere weiß. beide mit einem roten Herz. © Fotostand Foto: Schmitt

Mieter müssen nicht voll für abgesagte Hochzeitsfeier zahlen

Stand: 09.12.2021 12:18 Uhr

Ein Mietvertrag für eine Hochzeitslocation kann wegen Corona-Einschränkungen rechtmäßig gekündigt werden. Laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Celle steht dem Vermieter aber ein Ausgleich zu.

Das betroffene Paar hatte vor Beginn der Pandemie für seine Hochzeitsfeier im August 2020 ein Schloss gemietet. Der Mietpreis lag bei 5.000 Euro netto - zuzüglich weiterer Kosten. Wegen der später in Kraft getretenen Corona-Verordnung waren Hochzeitsfeiern jedoch nur noch mit maximal 50 Teilnehmenden statt der geplanten 120 Personen möglich. Daraufhin sagte das Paar im Juli 2020 die Feier ab. Der Vermieter bestand jedoch auf Zahlung des vereinbarten Mietpreises und klagte. Nach Ansicht des Oberlandesgerichts (OLG) hätte die Hochzeitsfeier trotz der damals geltenden Corona-Beschränkungen zwar grundsätzlich stattfinden können, doch sei das für das Paar nicht zumutbar gewesen.

Verschieben der Hochzeit nicht tragbar

Angesichts des Infektionsgeschehens habe ein "signifikantes medizinisches Risiko" für die Teilnehmenden und ihre Kontaktpersonen bestanden. Auch das Verschieben der Feier wäre nicht tragbar gewesen, so der Senat weiter. Eine Hochzeit sei ein ganz besonderes Ereignis und nicht ohne Weiteres verlegbar. Deshalb sei in diesem Fall die Geschäftsgrundlage für den Mietvertrag entfallen und das Paar habe wirksam kündigen können.

Landgericht Lüneburg sprach Vermieter kein Geld zu

Allerdings geht der Vermieter dem Urteil zufolge anders als in erster Instanz vom Landgericht Lüneburg entschieden nicht völlig leer aus. Ihm stehe eine Ausgleichszahlung in Höhe von 2.000 Euro zu. Dabei sei berücksichtigt worden, dass der Vertrag bereits eine "Verwaltungspauschale" in Höhe von 850 Euro enthalten habe. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Sache ließ das Oberlandesgericht die Revision zum Bundesgerichtshof zu.

Weitere Informationen
Es wird auf einer Party mit Weißwein angestoßen. © photocase Foto: vanda lay

Keine Feier wegen Corona: Frau muss halbe Saalmiete zahlen

Die Frau hatte einen Raum gemietet und wollte wegen Corona vom Vertrag zurücktreten. Zahlen muss sie dennoch. (29.06.2021) mehr

Eine Frau sortiert Röhrchen mit Rachenabstrichen, die auf den Coronavirus untersucht werden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Hendrik Schmidt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt erneut deutlich an

Laut RKI liegt der Wert jetzt bei 663,9. Weitere Indikatoren wie die Quote der Intensivbettenbelegung finden Sie hier. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? mehr

Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen an Covid-19 erkrankten Patienten. © dpa Foto: Ole Spata

Coronavirus-Blog: Erstmals wieder Anstieg bei Intensivbetten-Belegung

Das Divi-Register meldet erstmals seit dem 13. Dezember wieder eine Zunahme von Covid-19-Patienten auf Intensivstationen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Weitere Informationen

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.12.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident, verfolgt im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung die Bund-Länder-Konferenz. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Weil vor Bund-Länder-Treffen: Keine Maßnahmen-Verschärfung

Niedersachsens Ministerpräsident will den Kurs beibehalten. Heute treffen sich die Länder-Chefs mit Kanzler Scholz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen