Stand: 04.03.2021 07:22 Uhr

Metronom fährt zwischen Hannover und Hamburg eingeschränkt

Eine Bahn mit der Aufschrift: "Metronom" steht an einem Bahnsteig. © NDR Foto: Julius Matuschik
Wegen einer Sicherheitsprüfung können vier Metronom-Züge vorerst nicht eingesetzt werden. (Themenbild)

Auf der Strecke von Hannover nach Hamburg sind am Donnerstagmorgen mehrere Metronom-Züge ausgefallen, andere verkehrten verspätet. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Grund dafür war nach Angaben eines Sprechers, dass vier Züge des Unternehmens wegen einer Sicherheitsprüfung gesperrt sind. Der Sprecher rief alle Fahrgäste dazu auf, sich im Internet zu erkundigen, ob ihr Zug auch tatsächlich fährt. Wann die Züge wieder einsetzbar sind, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Ärztin hält eine Ampulle des Astra Zeneca Impfstoffs in der Hand. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Großes Impfwochenende mit zusätzlichen AstraZeneca-Dosen

Etliche Landkreise vergeben Extra-Termine für über 70-Jährige. In Hildesheim wird eine Drive-in-Impfstelle eingerichtet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen