Stand: 26.12.2018 14:05 Uhr

Messerattacke: Verdächtiger in Untersuchungshaft

Bild vergrößern
Die Polizei nahm einen 22 Jahre alten Verdächtigen fest.

Bei einem Streit zwischen zwei Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft in Hannover ist ein 25-Jähriger durch ein Messer schwer verletzt worden. Der 22-jährige mutmaßliche Angreifer soll am Dienstag versucht haben, dem Opfer gezielt in den Hals zu stechen. Der Angegriffene konnte nach Polizeiangaben eine Attacke abwehren, wurde aber an der Schulter durch Schnitte verletzt. Ein weiterer Bewohner, der auf den Tumult aufmerksam geworden war, kam dem Opfer zur Hilfe und verhinderte weitere Attacken.

Verdächtiger in Untersuchungshaft

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war er mit dem 25-Jährigen in der gemeinsamen Küche wegen Kleinigkeiten in einen Streit geraten. Der 22-Jährige habe sich nach dem Angriff widerstandslos festnehmen lassen. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.12.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:31
Hallo Niedersachsen
01:03
Niedersachsen 18.00