Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Messerattacke: Polizei Hannover rät zu Courage mit Vorsicht

Stand: 21.06.2021 14:45 Uhr

Ein 16-Jähriger ist in Hannover beim Versuch, einem anderen Menschen zu helfen, mit einem Messer verletzt worden. Für die Polizei ist dennoch klar: Handeln ist besser als Wegschauen.

Es sei immer ein schmaler Grat zwischen Zivilcourage und eigener Gefährdung, so Marcus Schmieder von der Polizei Hannover. "In diesem Fall war es eine zu große Gefahrensituation für den 16-Jährigen." Nichtsdestotrotz habe er Respekt vor dem Eingreifen des Jugendlichen. Schmieder appellierte, als Zeuge oder Zeugin einer Straftat immer zu handeln, ohne sich dabei selbst zu gefährden. Das könne auch heißen, die Polizei zu rufen. "Das ist das Mindeste, was getan werden kann und damit ist dann immer schon viel getan", so Schmieder.

Verdächtiger auf der Flucht

Am Freitagabend hatte das spätere Opfer beobachtet, wie mehrere Personen auf einem Parkplatz am Hermann-Löns-Park einen Jugendlichen zusammenschlugen. Als der 16-Jährige schlichten wollte, griff ihn einer aus der Gruppe mit einem Messer an. Der 16-Jährige wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter flüchtete in den Park. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und sucht weiterhin nach dem mutmaßlichen Angreifer. Wer Hinweise geben kann, soll sich unter (0511) 109 55 55 bei der Polizei melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Pkw-Reifenproduktion bei Continental in Hannover © dpa - Bildfunk Foto: Rainer Jensen

"Upcycling": Conti will Reifen aus PET-Flaschen herstellen

Mit der Wiederverwendung von zerkleinertem Kunststoff sollen große Mengen fossiler Kohlenwasserstoffe eingespart werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen