Stand: 12.03.2021 07:16 Uhr

Messerangriff in Hannover: Täter kommt in Psychiatrie

Hände in Handschellen gelegt © Fotolia.com Foto: Gina Sanders
Der mutmaßliche Täter leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand. (Themenbild)

Nach der Messerattacke auf eine 40 Jahre alte Frau im hannoverschen Stadtteil List ist der mutmaßliche Täter in eine psychiatrische Klinik eingeliefert worden. Nach Angaben der Polizei bestätigte ein Gutachter, dass der Mann chronisch psychisch krank ist. Der 41-Jährige hatte am Donnerstag am Welfenplatz unvermittelt eine Frau attackiert und sie durch Messerstiche schwer verletzt. Kurz danach ließ er sich widerstandslos festnehmen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tanja Girullis-Schacht steht neben einem Fax-Gerät und wartet auf ein Fax. © NDR

Opposition kritisiert Personalpolitik bei Jugendämtern

Jugendämter mussten 2020 den Gesundheitsämtern personell aushelfen. Die Landtagsopposition hat dafür wenig Verständnis. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen