Stand: 25.08.2020 06:00 Uhr

Maskenpflicht am Arbeitsplatz? Althusmann offen

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg/dpa
Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) kann sich eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz vorstellen.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hat sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen offen für eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz gezeigt. "Bei weiter steigenden Zahlen müssen wir darüber nachdenken, die Maskenpflicht gegebenenfalls auch auf den Arbeitsplatz auszuweiten, wenn wir damit Schließungen und einen Lockdown verhindern können", sagte der CDU-Politiker der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Vor einigen Tagen hat Althusmann gesagt, dass er sich auch Masken im Unterricht als "zeitlich begrenzte Maßnahme" vorstellen könne.

Zunehmende Nachlässigkeit sorgt Gesundheitsministerin

VIDEO: Corona: Kommt die Maskenpflicht am Arbeitsplatz? (7 Min)

Der gleichen Zeitung sagte Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD), dass sie eine wachsende Nachlässigkeit beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Teilen der Gesellschaft mit "großer Sorge" beobachte. Der Arbeitsplatz zähle aber nicht dazu. Sie sehe bei Unternehmen und Arbeitnehmern "einen sehr verantwortungsvollen Umgang mit den Schutzmaßnahmen". Am Wochenende hatte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer dafür plädiert, im Fall steigender Corona-Zahlen eine bundesweite Maskenpflicht am Arbeitsplatz und im Schulunterricht zu prüfen.

Videos
Eine Dame beim Shopping mit MNS
2 Min

Corona Kompakt: Höhere Bußgelder für Corona-Verstöße

Niedersachsens Landesregierung erhöht die Bußgelder für Corona-Verstöße. Wer ohne Maske einkauft, zahlt künftig 150 Euro. Außerdem: Mobiler Freizeitpark ersetzt Kramermarkt. 2 Min

IG Metall gegen pauschale Maskenpflicht

Kritik an einer möglichen pauschalen Maskenpflicht am Arbeitsplatz übte die Gewerkschaft IG Metall in Niedersachsen. Wie alle anderen Maßnahmen zum Infektionsschutz müsse auch das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes der jeweiligen Situation angepasst und "angemessen sein", sagte Bezirksleiter Thorsten Gröger. Vorrangig hätten die Arbeitgeber dafür zu sorgen, dass ausreichend Abstand zwischen den Beschäftigten herrsche. Auch die Versorgung mit frischer Luft sei wichtig. "Lüftungskonzepte müssen mit Blick auf die bevorstehende kalte Jahreszeit angepasst werden", forderte Gröger. Masken seien nur dort sinnvoll, wo Abstand, Lüften und ähnliche Maßnahmen nicht möglich sind. "Eine pauschale Maskenpflicht für alle lehnen wir ab."

Weitere Informationen
Ein Schüler betrachtet im Unterricht seine Schutzmaske, die er in der Hand hält. © picture alliance Foto: Robert Michael

Althusmann: Masken im Unterricht regional möglich

Bernd Althusmann kann sich Masken im Schulunterricht vorstellen. Niedersachsens Wirtschaftsminister will damit auf regionales Infektionsgeschehen reagieren. mehr

Mitarbeiter der DB Sicherheit und Beamte der Bundespolizei gehen durch einen Zug und kontrollieren, ob die Corona-bedingte Maskenpflicht eingehalten wird. © picture alliance/Annette Ried Foto: Annette Ried

Maskenpflicht im ÖPNV: Polizei soll kontrollieren

Verkehrsminister Althusmann glaubt nicht, dass ein höheres Bußgeld reicht, um Maskenverweigerer in Bus und Bahn zum Umdenken zu bewegen. Er fordert "wirksame Kontrollen" durch die Polizei. mehr

Menschen steigen indie U-Bahn ein. © picture alliance Foto: Bodo Marks

Land plant höheres Bußgeld für Maskenverweigerer

Niedersachsen will Verstöße gegen die Maskenpflicht im ÖPNV strenger ahnden. Wer in Bussen und Bahnen Mund und Nase nicht bedeckt und ertappt wird, soll künftig 150 Euro zahlen. mehr

Eine Frau trägt beim Einkaufen am Gemüsestand im Supermarkt eine Maske. © picture alliance/dpa-Zentralbild Foto: Kirsten Nijhof

Scholz: Maskenpflicht wird lange bleiben

Der Krisenstab des Landes hat am Dienstag zum vorerst letzten Mal über das Infektionsgeschehen im Land informiert. Derzeit gibt es in Niedersachsen rund 400 Erkrankte. mehr

Eine Markierung auf dem Fußboden im Kassenbereich einer Ikea-Filiale weißt auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern hin. © picture alliance/APA/picturedesk.com Foto: Helmut Fohringer

Corona in Niedersachsen: Lockerungen bei fallender Inzidenz

Testen, Impfen und mehr Lockerungen - Das Land Niedersachsen reagiert auf die sinkende Inzidenz mit einer neuen Strategie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen