Stand: 04.10.2021 10:24 Uhr

Mann macht Live-Video von Polizisten - vier Strafanzeigen

Ein Polizeibus steht vor der Station der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hannover. © PictureAlliance /  dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Die Bundespolizei in Hannover leitete vier Ermittlungsverfahren gegen den 24-Jährigen ein. (Themenbild)

Ein 24-jähriger Mann aus Faßberg (Landkreis Celle) ist am Wochenende vor dem Hauptbahnhof Hannover mit einer anderen Person in Streit geraten. Die Bundespolizei trennte eigenen Angaben vom Montag zufolge die Streithähne. Dann habe der 24-Jährige plötzlich sein Handy gezückt und damit geprahlt, ein Video von den Beamten zu machen, das live bei Instagram zu sehen sei, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Außerdem habe der Mann die Einsatzkräfte beleidigt und permanent geduzt. Die Beamten beschlagnahmten das Handy und leiteten Ermittlungsverfahren wegen einer Straftat gegen das Kunsturheberrecht, Verletzung der Persönlichkeitsrechte sowie Körperverletzung und Beleidigung ein.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.10.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Grünen-Parteivorsitzende Annalena Baerbock (l.), SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner (r.) stehen nebeneinander auf einem Podium. © Picture Alliance Foto: Kay Nietfeld

Kohleausstieg: IG BCE will Ampel-Politiker zur Rede stellen

Scholz, Baerbock und Lindner werden heute beim Kongress in Hannover erwartet. Das Haupt-Streitthema: die Klimapolitik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen