Stand: 11.05.2021 12:47 Uhr

Mann flüchtet mit Zaunpfahl im Scheinwerfer vom Unfallort

Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens ist vor einer Natirkulisse zu sehen. © picture alliance / Ostalb Network | Reporterteam Foto: Ostalb Network
Die Polizei fand das Unfallauto samt Zaunpfahl in der Werkstatt.

Nach einem Unfall in Oppershausen (Landkreis Celle) ist der Verursacher mit einem Zaunpfahl im Scheinwerfer geflüchtet. Die Polizei war zu dem Unfallort gerufen worden und hatte an dem kaputten Holzzaun Fahrzeugteile gefunden - und außerdem einen Strafzettel wegen Falschparkens mit dem dazugehörigen Kennzeichen. Zeugen berichteten, sie hätten ein Auto gesehen, das mit einem Zaunpfahl im Scheinwerfer in Richtung Celle gefahren sei. Zudem meldete sich auch noch eine Werkstatt: Der 77-jährige Unfallverursacher war dorthin gefahren und wollte seinen Wagen reparieren lassen. Der Zaunpfahl steckte noch, so die Polizei. Der Fahrer habe die Tat reumütig gestanden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.05.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Frau in der Mittagshitze © colourbox

Mehr als 30 Grad im Norden erwartet: Waldbrandgefahr steigt

Die erste Hitzewelle des Jahres erfasst den gesamten Norden. Die Niedersächsischen Landesforsten sehen das mit Sorge. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen