Stand: 29.05.2021 17:31 Uhr

Männer sollen Opfer mit Schlägen und Stichen verletzt haben

Ein Notarzt-Schriftzug auf einem Einsatzfahrzeug. © NonstopNews
Bei einem Streit um Nichtigkeiten ist ein 22-Jähriger im Kreis Hildesheim schwer verletzt worden. (Themenbild)

Mit Schlägen und Stichen ist ein 22-jähriger Mann in Bad Salzdethfurt (Landkreis Hildesheim) verletzt worden. Die beiden mutmaßlichen Täter wurden am Sonnabend in Untersuchungshaft genommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Ihnen werde versuchte Tötung vorgeworfen. Die drei Männer waren am Sonnabend gemeinsam auf einem Besuch gewesen. Es entzündete sich ein Streit um Zigaretten, woraufhin die beiden 30 und 41 Jahre alten Verdächtigen auf den Jüngeren einschlugen. Als dieser aus dem Haus flüchtete, sollen sie mit einem Messer gegen seinen Kopf gestochen haben. Das stark blutende Opfer hätten sie liegen gelassen. Der 22-Jährige habe selbstständig einen Rettungsdienst alarmieren können. Die mutmaßlichen Täter wurden nach kurzer Flucht gefasst. Sie hätten sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert, so die Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.05.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Kaufmännischen Krankenkasse in Hannover. © Picture Alliance Foto: Silas Stein

KKH registriert Abrechnungsbetrügereien auf Rekordniveau

Laut der Krankenkasse nahmen die Fälle um 61 Prozent gegenüber 2019 zu. Bundesweit gab es 768 Verdachtsfälle. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen