Stand: 25.02.2020 14:35 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

MHH: Widerstand gegen Tecklenburg-Entlassung

Bild vergrößern
"Bauernopfer"? Andreas Tecklenburg musste seinen Stuhl als MHH-Vizepräsident räumen.

Er war vor allem ein teurer Patient: Igor K., mutmaßliches montenegrinisches Clan-Mitglied, das an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) behandelt wurde. Sein Polizeischutz kostete den Steuerzahler laut Polizei 900.000 Euro - und MHH-Vizepräsident Andreas Tecklenburg den Job. Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) hatte ihn am Montag entlassen. In einer Sondersitzung der Landtags hatte der Minister mitgeteilt, dass der Vertrag mit Tecklenburg aufgelöst worden sei. Thümler warf ihm ein "erhebliches Organisations- und Kommunikationsversagen" vor. In der Belegschaft der MHH sorgt das für Verärgerung.

"Ein anerkannter und erfahrener Kollege"

Der Beschluss des Ministeriums habe unter den Beschäftigten völliges Unverständnis ausgelöst, berichtet die MHH-Personalratsvorsitzende Jutta Ulrich. Für viele sei Tecklenburg ein Bauernopfer. Er sei unter den Mitarbeitern ein anerkannter und erfahrener Kollege gewesen. Für Ulrich ist es unglaubwürdig, dass der ärztliche Direktor nur aufgrund der Affäre rund um den mutmaßlichen Clan-Patienten gehen musste. Sie hält auch für unwahrscheinlich, dass es ein beiderseitiges Einvernehmen gegeben habe, wie es vom Ministerium beschrieben wurde. In der aktuellen Situation hätte Vizepräsident Tecklenburg das Haus und die Mitarbeiter nicht von selbst allein gelassen, meint Ulrich. Er sei bei allen inhaltlichen Differenzen stets ein guter Gesprächspartner gewesen. Die Mitarbeiter wollten den Abgang Tecklenburgs nicht hinnehmen. Wie es nun weitergehe, sei völlig unklar.

Nachfolger hat "Herkulesaufgabe" vor sich

Tecklenburg war seit 2004 für die Krankenversorgung zuständig. Der kommissarische Nachfolger - der Direktor der Kinderchirurgie, Benno Ure - habe jedenfalls eine Herkulesaufgabe vor sich, so Ulrich. Klinikverbände wollten sich nicht äußern. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft wie auch der Verband der Universitätsklinika Deutschlands erklärten, sie äußerten sich nicht zu Personalfragen. Auch die Ärztegewerkschaft Marburger Bund teilte mit, man halte sich aus der Sache heraus.

Weitere Informationen

Steuerzahlerbund: MHH-Einsatz deutlich teurer

25.02.2020 08:30 Uhr

Wie teuer war der Polizeieinsatz an der MHH? Polizeipräsident Kluwe spricht von 900.000 Euro. Der Bund der Steuerzahler geht von mindestens 1,6 Millionen Euro aus. mehr

Der montenegrinische Patient

Igor K. war am 7. Februar in Hannover eingetroffen, um seine Ende Januar erlittenen Schussverletzungen behandeln zu lassen. Den MHH-Ärzten zufolge war vor seiner Aufnahme nicht bekannt, dass er in eine seit Jahren andauernde Clan-Fehde verwickelt sein soll. Am vergangenen Freitag schließlich wurde Igor K. mit einem Hubschrauber der Bundespolizei von der MHH zum Flughafen Hannover gebracht und mit seiner Frau anschließend in einer Ambulanzmaschine nach Istanbul (Türkei) ausgeflogen.

Weitere Informationen

Umstrittener MHH-Patient: Politisches Nachspiel

23.02.2020 16:00 Uhr

Die Behandlung eines mutmaßlichen Clan-Mitglieds aus Montenegro in der MHH wird Thema im Niedersächsischen Landtag. Die Landesregierung will das Parlament über den Fall informieren. mehr

MHH: Mutmaßliches Clan-Mitglied ausgeflogen

20.02.2020 20:00 Uhr

Das mutmaßliche Clan-Mitglied aus der MHH ist mit seiner Frau am Flughafen Hannover in einer Ambulanzmaschine gestartet. Innenminister Pistorius spricht von einer "unnötigen Episode". mehr

Wer ist der streng bewachte Patient in der MHH?

20.02.2020 17:00 Uhr

Ein mutmaßliches Clan-Mitglied, das in der MHH behandelt wird, war in Montenegro durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Ein Verdächtiger wurde vor Ort festgenommen. mehr

Polizeieinsatz an MHH: Staatsanwaltschaft ermittelt

19.02.2020 13:00 Uhr

Die Medizinische Hochschule Hannover steht wegen der Behandlung eines mutmaßlichen Clan-Chefs aus Montenegro in der Kritik. Inzwischen ermittelt auch die Staatsanwaltschaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.02.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:58
Hallo Niedersachsen
07:11
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen