Stand: 16.07.2020 10:09 Uhr

MHH-Mitarbeiter fordern bessere Arbeitsbedingungen

Mitarbeiter der Medizinische Hochschule Hannover demonstrieren vor dem Besuch von Bundesgesundheitsminister Spahn mit einem Plakat "Spitzenmedizin gibt es nicht zum Nulltarif" vor dem Clinicial Research Center der Medizinische Hochschule Hannover. © dpa/picture-alliance Foto: Ole Spata
Fordern bessere Arbeitsbedingungen: die Beschäftigten der MH Hannover. (Archivbild)

Beschäftigte der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wollen heute für besser Arbeitsumstände demonstrieren. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat zu der Protestaktion an der Staatskanzlei aufgerufen. Mediziner und Pflegekräfte wollen demnach Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) an einen Vorschlagskatalog erinnern, der ihm bei einem Besuch der MHH zu Beginn der Corona-Krise überreicht wurde. Der Chef der Ärztegewerkschaft im Land, Martin Wollenberg, erklärte: Nun sei es höchste Zeit, dass den wohlwollenden Worten der Politik für das medizinische Personal in der Corona-Krise auch Taten folgten.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.07.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während einer Pressekonferenz, im Hintergrund stehen Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Landesregierung äußert sich um 15 Uhr zu Corona-Lockerungen

Es werden Ministerpräsident Weil, Wirtschaftsminister Althusmann und Kultusminister Tonne erwartet. NDR.de überträgt live. Video-Livestream

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen