Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Stand: 30.10.2020 07:09 Uhr

In Niedersachsen werden Rufe nach Luftfilter-Anlagen in Schulen lauter. Der Landeselternrat fordert den Kultusminister zum Handeln auf.

Die kleinen Geräte sind kaum hörbar. Ein Knopfdruck, und das Filtern der Luft beginnt. Die Kosten liegen pro Stück zwischen mehreren Hundert und mehreren Tausend Euro - allerdings ist der wissenschaftliche Nutzen im Kampf gegen das Coronavirus nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen umstritten.

Kritik von der GEW: Tests hätten längst laufen können

Der Landeselternrat hält die Luftfilter-Geräte für unerlässlich, wenn Niedersachsen trotz der hohen Infektionszahlen weiter am Präsenzunterricht festhalten will. Auch die Lehrergewerkschaft GEW ist vorsichtig optimistisch, dass die Filter in manchen Räumen helfen können. Von der Gewerkschaft kommt aber auch Kritik: Land und Kommunen hätten den Einsatz der Filter längst testen können, um festzulegen, welche Geräte von welchem Hersteller in welchen Räumen eingesetzt werden können.

Weitere Informationen
Schulkinder stehen an den geöffneten Fenstern ihres Klassenraumes © picture alliance/KEYSTONE Foto: ALESSANDRO DELLA VALLE

Coronavirus: Was bringen Luftfilter an Schulen?

Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in Schulen zu verringern, schlagen Experten den Einsatz hochwertiger Luftfilter vor. Die Bundesländer sind noch uneins. mehr

Tonne: Lüften bleibt unerlässlich - auch mit Filtern

Die Politik reagiert bislang zurückhaltend: Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) warnt davor, sich zu viel von den Luftreinigern zu versprechen. Selbst wenn ein Gerät in der Klasse steht, muss laut Tonne weiter auch mit offenen Fenstern gelüftet werden. Der niedersächsische Städte- und Gemeindebund warnte dazu vor hohen Kosten und nutzlosen Geräten.

 

Weitere Informationen
Ein Mensch in Ganzkörperschutzanzug mit blauen Handschuhen hält ein Corona-Test-Röhrchen in Händen. © picture alliance/Fotostand Foto: Havergo

Corona in Niedersachsen - keine Lockerung in Sicht

Vor dem Bund-Länder-Treffen zu Corona rückt erneut Weihnachten in den Fokus. Stephan Weil hatte klare Regeln gefordert. mehr

Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

Corona: 762 Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Zahl der Infektionen ist gestiegen, der 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner auf 101,9 gesunken. mehr

Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tishc im Klassenzimmer. © picture alliance/imageBROKER Foto: Michael Weber

Corona-Ticker: Beginnen die Weihnachtsferien bundesweit früher?

Im Gespräch ist offenbar, dass die Schulferien auf den 19. Dezember vorgezogen werden. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.10.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Leerer Klassenraum © Fotolia.com Foto: Uolir

Zwei weitere Tage: Weihnachtsferien noch früher geplant?

Niedersachsen hatte den Ferienbeginn schon auf den 18. Dezember vorgezogen. Der Bund will nun eine weitere Vorverlegung. mehr

Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen stehen mit einem Schild mit der Aufschrift "Nein zum Merkel Faschismus" auf dem Opernplatz in der Innenstadt. © dpa Foto:  Hauke-Christian Dittrich

Kritik an "Querdenken"-Bewegung reißt nicht ab

Der Sophie-Scholl-Vergleich schlägt auch Tage nach der Demonstration in Hannover hohe Wellen. mehr

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

OVG Lüneburg: Rodewalder Wolf darf geschossen werden

Naturschützer hatten einen Eilantrag gegen die erneute Sondererlaubnis zum Abschuss des Rodewalder Wolfes gestellt. mehr

Ein Landwirt bringt Pestizide auf einem Feld aus. © Colourbox Foto: Beneda Miroslav

Forsa-Umfrage: 77 Prozent der Deutschen gegen Pestizide

Die Erhebung steht im Bezug zur Studie "Pestizid-Belastung der Luft". In Niedersachsen waren 59 Stoffe gefunden worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen