Stand: 11.02.2019 21:31 Uhr

Lügde: Bislang 31 Missbrauchsopfer ermittelt

Bild vergrößern
Die Zahl der Missbrauchsopfer in Lügde ist laut Polizei auf 31 gestiegen.

Im Fall des massenhaften Missbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde (Landkreis Lippe) an der Grenze zu Niedersachsen ist die Zahl der mutmaßlichen Opfer von 23 auf 31 gestiegen. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag gemeinsam in Bielefeld mit. Unter den Opfern seien 27 Mädchen und 4 Jungen im Alter zwischen 4 und 13 Jahren. Auch ein heute achtjähriges Mädchen aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont, das in der Obhut des 56-jährigen Hauptverdächtigen auf dem Campingplatz lebte, gehört zu den Opfern. Zu den drei Hauptverdächtigen gehört ein 48 Jahre alter Mann aus Stade. Er soll die beiden anderen Verdächtigen beauftragt haben, die Taten zu filmen. Er soll am Dienstag dem Richter zur Haftprüfung vorgeführt werden.

Vorwürfe bestritten

Der Anwalt des 48-Jährigen hatte in der vergangenen Woche den Haftprüfungstermin für seinen Mandanten beantragt. Der Verteidiger hatte zuvor deutlich gemacht, dass der Mann aus Stade die beiden anderen Verdächtigen nicht angestiftet habe.

Hauptverdächtige sitzen in U-Haft

Unterdessen sind bei der Ermittlungskommission "Eichwald", benannt nach dem Campingplatz in Lügde, laut Polizei bislang 63 Hinweise eingegangen. Die drei Hauptverdächtigen, der 56-Jährige aus Lügde, ein 33-Jähriger aus Steinheim (Landkreis Höxter) sowie der 48-jährige Mann aus Stade sitzen in Untersuchungshaft. Ihnen wird von der Staatsanwaltschaft schwerer sexueller Missbrauch von Kindern sowie Produktion von Kinderpornografie vorgeworfen.

Weitere Informationen

Missbrauch in Lügde: Polizei prüft weitere Hinweise

Nach Bekanntwerden der Missbrauchsfälle auf einem Campingplatz in Lügde nahe Niedersachsen sind bei der Polizei rund 50 Hinweise eingegangen. Einige sind demnach sehr konkret. (06.02.2019) mehr

Missbrauch in Lügde: Wichtige Abläufe unklar

Nach dem Missbrauch in Lügde hat der für ein Pflegekind zuständige Landkreis Hameln-Pyrmont Stellung bezogen. Wichtige Fragen bleiben offen. Die Akten liegen bei den Ermittlern. (05.02.2019) mehr

Teilgeständnis nach Kindesmissbrauch auf Campingplatz

Im Fall des mutmaßlich sexuellen Missbrauchs auf einem Campingplatz in NRW hat ein Mann aus Stade ein Teilgeständnis abgelegt. Die Opfer: mindestens 23 Kinder. Drei Männer sitzen in U-Haft. (31.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.02.2019 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:05
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
03:58
Hallo Niedersachsen