Stand: 15.09.2021 21:16 Uhr

Lkw-Fahrer geht mit 78 Kilo Heroin im Wagen zur Polizei

In einem Kleintransporter mit hochgeklappter Plane stehen Kisten mit Heroin. © Polizeidirektion Hannover
Einen Fund von 78 Kilo Heroin macht die Polizei auch nicht jeden Tag.

Die Polizei hat in Hannover Pakete mit rund 78 Kilogramm Heroin aus einem Lastwagen beschlagnahmt. Der 24 Jahre alte Lkw-Fahrer habe sich am Dienstagnachmittag bei der Polizeidirektion mit den Worten "Please come. Drugs" ("Bitte kommen Sie. Drogen") gemeldet, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Tatsächlich fanden die Polizisten auf der Ladefläche mehr als 50 Pakete mit Drogen. Dabei handelte es sich mutmaßlich nach Angaben eines Sprechers um in Platten gepresstes und damit transportfähig gemachtes Heroin. Der Fahrer gab an, dass er für eine polnische Spedition auf dem Weg von Belgien nach Hannover war. Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen der unerlaubten Einfuhr einer nicht geringen Menge Heroin ermittelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover kam er laut Polizei auf freien Fuß, weil er sich freiwillig gemeldet hatte. Wie das Heroin in den Transporter kam, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.09.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Strommast mit Sonnenstrahlen © Fotolia.com Foto: Gina Sanders

Länder im Norden fordern günstigeren Strom als im Süden

Die Energieminister kritisieren, dass etwa Bayern jahrelang den Ausbau von Stromnetzen und Windkraft vernachlässigt habe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen