Stand: 18.09.2021 08:46 Uhr

Lichtsignal ignoriert: Polizei ermittelt gegen 85 Autofahrer

Ein Fahrzeug der Polizei sperrt eine Fahrspur einer Autobahn. © picture-alliance Foto: Bejamin Beytekin
Die Verstöße werden unter anderem mit einem Punkt in Flensburg geahndet. (Themenbild)

Nach einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Hannover ermittelt die Polizei gegen 85 Fahrer, weil sie Personen gefährdet haben sollen. Den Angaben zufolge war es zu einem Auffahrunfall zwischen Bothfeld und Lahe gekommen, bei dem drei Autoinsassen verletzt wurden. Zur Unfallaufnahme wurde daraufhin ein Fahrstreifen gesperrt. Innerhalb von 40 Minuten missachteten Dutzende Autos die Lichtsignale, die auf den gesperrten Fahrstreifen hinwiesen. Die Verstöße werden mit jeweils 90 Euro sowie einem Punkt in Flensburg geahndet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.09.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein neues Buch über Xi Jinping.

Abgesagte Lesung in Hannover: Uni Duisburg übernimmt

Die Universität Duisburg-Essen präsentiert am Mittwoch die Lesung aus einer Biografie über Chinas Staatschef Xi Jinping. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen