Stand: 30.03.2021 15:58 Uhr

Leibniz-Uni Hannover fragt online nach Corona-Folgen

Hauptgebäude der Universität Hannover im ehemaligen Welfenschloss © imago Foto: Günter Schneider
Die Forscher der Uni wollen aus den Ergebnissen Vorschläge für die Politik erarbeiten. (Themenbild)

Die Leibniz-Universität in Hannover will erforschen, wie die Menschen mit der Corona-Krise klarkommen. Deshalb bitten die Forscher darum, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Es geht darum, wie die Menschen die Krise bewältigen: So fragen die Forschenden unter anderem nach der Arbeitssituation und wer den Haushalt führt - und ob sich während der Pandemie daran etwas verändert hat. Laut Uni soll die Studie dazu führen, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie sich die Krise auf einzelne Menschen auswirkt - aber auch auf die Gesellschaft insgesamt. Daraus sollen dann wissenschaftlich fundierte Vorschläge für die Politik erarbeitet und individuelle Hilfen entworfen werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mit Latexhandschuhen bezogene Hände ziehen AstraZeneca Impfstoff mit einer Spritze aus einer Ampulle. © dpa-Bildfunk Foto: Matthias Bein

Rehburg-Loccum schert aus Impfreihenfolge aus

Obwohl eine ausdrückliche Erlaubnis vom Land fehlte, wurden dort viele vorerkrankte Über-60-Jährige geimpft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen