Stand: 29.09.2021 07:24 Uhr

Lehrte: Stadtwerke-Mitarbeiter stürzt in Schacht und stirbt

Rettungswagen © picture-alliance / dpa Foto: Uli Engers
Der Mann konnte nur noch tot aus dem Schacht geborgen werden (Themenbild)

In Lehrte (Region Hannover) ist ein Mann am Dienstagabend in einen Schacht einer ökologischen Entwässerungsanlage gestürzt und gestorben. Warum der 60 Jahre alte Mitarbeiter der Stadtwerke in den rund sechs Meter tiefen Schacht fiel, ist laut Polizei noch unklar. Als die Einsatzkräfte ankamen, trieb er den Angaben zufolge unter Wasser und war nicht ansprechbar. Wegen Schwefelwasserstoff und Methangasen in dem Schacht bestand laut Feuerwehr Explosionsgefahr. Deshalb sei es sehr schwierig gewesen, den Mann zu bergen. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.09.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Fluggäste warten im Flughafen Hannover-Langenhagen. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Start in die Herbstferien: Wieder lange Schlangen am HAJ

Zwar setzte die Bundespolizei mehr Personal am Flughafen Hannover ein, Reisende berichteten dennoch von langer Wartezeit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen