Stand: 28.06.2019 09:11 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Langlingen: Pferd steckt bis zum Hals im Schlamm

Bild vergrößern
Mit großer Anstrengung gelang es der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel, das Pferd aus dem Schlamm zu befreien.

Bis zum Hals hat ein Pferd am Donnerstagabend in Langlingen (Landkreis Celle) im Schlamm gesteckt. Wie die Freiwillige Feuerwehr Flotwedel auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, konnte sich das Tier nicht selbst befreien und drohte im Morast zu versinken. Die Feuerwehrleute legten Schläuche um den Rumpf des 1,80 Meter großen Pferdes, um es seitwärts mithilfe eines Teleskopladers aus dem Schlamm zu ziehen. Das Tier habe dabei allerdings immer wieder versucht, sich selbst zu befreien, weshalb sich die Rettung schwierig gestaltet habe, teilte die Feuerwehr mit. Nach zwei Stunden gelang es den Einsatzkräften dann schließlich, das Pferd aus seiner misslichen Lage zu befreien. Es sei nach er Aktion zwar erschöpft gewesen, habe sich aber keine Verletzungen zugezogen.

Feuerwehr rettet Pferd aus einem Schlammloch

Hallo Niedersachsen -

An den Allerwiesen bei Langlingen hat die Feuerwehr ein Pferd aus einem Schlammloch gezogen. Die Rettung gestaltete sich schwierig, doch eine Tierärztin kam zur Hilfe.

4,25 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.06.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:07
Hallo Niedersachsen
02:33
Hallo Niedersachsen
02:28
Hallo Niedersachsen