Stand: 23.02.2021 08:22 Uhr

Landkreis Nienburg verlängert Corona-Regeln um zwei Wochen

Eine geschlossene Haustür auf der das Wort "Quarantäne" steht. © picture alliance Foto: Jochen Tack
Im Landkreis Nienburg müssen Patienten nach einem stationären Klinikaufenthalt in Quarantäne. (Themenbild)

Der Landkreis Nienburg hat die geltenden Corona-Regeln um zwei weitere Wochen verlängert. Unter anderem müssen alle, die stationär im Krankenhaus waren, danach für zehn Tage in Quarantäne, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. In den Schulen gilt weiter Maskenpflicht auch während des Unterrichts. Die Regel, dass Bewohnerinnen und Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen nur von einer festen Bezugsperson Besuch bekommen dürfen, gilt dagegen ab heute nicht mehr: Da sind jetzt wieder auch andere Besucher möglich.

Weitere Informationen
Ein Kind spielt auf dem Küchenboden, während die Mutter im Homeoffice arbeitet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lockdown: Das sind die Regeln in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen wird der Lockdown bis März verlängert. Hier gibt es die aktuell geltenden Regeln im Überblick. (12.02.2021) mehr

Spaziergänger gehen am Elbstrand Övelgönne entlang, während im Hintergrund ein Containerschiff flußabwärts fährt. © dpa Foto: Georg Wendt

Corona-News-Ticker: Ausgeweitete Maskenpflicht in Hamburg in Kraft

Sie gilt jetzt auch an Elbe, Alster, in Parks und auf Spielplätzen. Alle Orte und Zeiten im Überblick sowie mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.02.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen gehen am Maschsee spazieren. Ein Polizeiwagen fährt Patrouille. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Polizei kontrolliert verstärkt am Wochenende

Die Beamten nehmen besonders beliebte Ausflugsziele in den Blick. Wird dort auch das Übernachtungsverbot eingehalten? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen