Stand: 19.06.2020 11:19 Uhr

Landkreis Celle löst Corona-Krisenstab auf

Fachwerkhäuser in der Celler Altstadt © NDR Foto: Axel Franz
Der Landkreis Celle sei vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen, sagte der Leiter des Corona-Krisenstabs. (Archivbild)

Nach fast drei Monaten hat der Landkreis Celle seinen Corona-Krisenstab aufgelöst. Die aktuellen Infektionszahlen seien so niedrig, dass dieser Schritt nun möglich sei, sagte Landrat Klaus Wiswe (CDU). Aktuell gelten im Landkreis Celle noch sechs Menschen als mit dem Virus infiziert. Im Vergleich zu anderen Landkreisen habe Celle ein eher gemäßigtes Pandemiegeschehen gehabt, sagte Michael Cordioli, Erster Kreisrat und Leiter des Krisenstabs. Mit Unterstützung der Bundeswehr und Experten des Robert-Koch-Instituts seien Infektionen nachverfolgt, Bürger informiert und Schutzmaterialien beschafft und ausgeteilt worden.

Weitere Informationen
Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-Inzidenz in Niedersachsen sinkt auf 8,5

Das Robert-Koch-Institut meldet elf neue Corona-Infektionen und fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hannover: Ein Kellner serviert auf der Außenterrasse eines Cafés an der Lister Meile Kaffee für zwei Gäste. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Private Treffen: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

Sie beziehen sich auch auf die Gastronomie und Veranstaltungen. Dies teilte die Staatskanzlei am Montag mit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen