Stand: 05.02.2021 15:50 Uhr

Landeskirche: Weniger Verlust bei Kirchensteuer als erwartet

Das Bild zeigt das Logo der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover © picture alliance / dpa Foto: Caroline Seidel
2020 nahm die Landeskirche 556 Millionen Euro an Kirchensteuern ein. (Themenbild)

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers hat im vergangenen Jahr weniger Ausfälle bei der Kirchensteuer verkraften müssen als zunächst befürchtet. Nach Angaben eines Sprechers nahm die Landeskirche 556 Millionen Euro an Kirchensteuern ein - eingeplant waren 30 Millionen mehr. Noch zu Beginn der Corona-Krise hatte Deutschlands größte evangelische Landeskirche deutlich höhere Einbußen befürchtet. Auch die Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig hat im vergangenen Jahr geringere Verluste erlitten als erwartet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tanja Girullis-Schacht steht neben einem Fax-Gerät und wartet auf ein Fax. © NDR

Opposition kritisiert Personalpolitik bei Jugendämtern

Jugendämter mussten 2020 den Gesundheitsämtern personell aushelfen. Die Landtagsopposition hat dafür wenig Verständnis. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen