Stand: 31.07.2022 12:53 Uhr

Laatzen: Neun Menschen bleiben nachts im Aufzug stecken

Fahrstuhl mit Brailleschrift © NDR Foto: Birgit Borsutzky
In Laatzen ist ein Fahrstuhl stecken geblieben - neun Personen saßen fest. (Themenbild)

Die Feuerwehr in Laatzen (Region Hannover) hat in der Nacht zu Sonntag neun Menschen aus dem Aufzug eines Mehrfamilienhauses befreit. Die Gruppe aus Jugendlichen und Erwachsenen war den Angaben zufolge in der dritten Etage stecken geblieben. Die um kurz nach 1 Uhr alarmierten Einsatzkräfte öffneten die Kabinentür mit einem Spezialwerkzeug. Die befreiten Menschen konnten anschließend eigenständig aussteigen. "Alle mussten nur einen 'großen Schritt' zur dritten Etage machen, da die Kabine leider nicht auf dem Niveau der Etage zum Stehen gekommen war", teilte die Feuerwehr mit. Niemand sei verletzt worden. Warum der Lift stecken blieb, war zunächst nicht bekannt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.08.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demo von FFF und "Leinemasch bleibt" gegen den Ausbau des Südschnellwegs Hannover. © dpa Foto: Michael Matthey/dpa

Mehrere Tausend Menschen bei Demo gegen Ausbau des Südschnellwegs

Nach Polizeiangaben kamen rund 3.800 Menschen. Klimaaktivisten besetzten eine Baustelle am Schnellweg. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen