Ein nachgerüsteter Katalysator ist am Unterboden eines Pkw zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat

LKA registriert starken Anstieg bei Katalysator-Diebstählen

Stand: 19.11.2020 14:00 Uhr

Auf der Jagd nach Edelmetall: Katalysatoren sind in Niedersachsen nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) zuletzt häufiger aus Autos ausgebaut und gestohlen worden.

Bislang gebe es in diesem Jahr landesweit eine mittlere dreistellige Zahl von Katalysator-Diebstählen, teilte das LKA in Hannover am Donnerstag mit. Im Vergleich zu den Jahren 2016 bis 2019 sei damit ein starker Anstieg festzustellen. Der bislang entstandene Schaden belaufe sich auf einen hohen sechsstelligen Betrag.

Höhere Preise für Edelmetall - auch für Platin

Die Diebstähle könnten laut LKA mit einem Preisanstieg bei Edelmetallen zusammenhängen. In Katalysatoren wird unter anderem Platin verbaut. Je mehr Platin verbaut ist, desto besser funktioniert laut ADAC die Abgasreinigung. Auch beim Automobilclub seien Hinweise auf einen Anstieg der Fallzahlen bekannt, sagte eine Sprecherin. Einer deutschlandweiten Auswertung der Pannenhilfe zufolge waren bis September 239 Katalysatoren entwendet worden. Damit liege die Zahl in den ersten neun Monaten dieses Jahres bereits höher als in den Vorjahren. Der Verband schätzt, dass die Dunkelziffer der tatsächlich gestohlenen Geräte noch weit höher liegt.

Polizei Hannover: "Deutliche Erhöhung"

Die Polizeidirektion Hannover teilte mit, dass es auch in ihrem Einsatzgebiet zuletzt eine "deutliche Erhöhung" der Fallzahlen gab. Auch in Hildesheim und Celle steigen die Zahlen nach NDR Informationen. Katalysatoren werden seit Beginn der 1990er-Jahre in Autos verbaut und dienen der Abgasreinigung. Unter anderem wandeln sie Kohlenmonoxid in Kohlendioxid um.

Weitere Informationen
An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Hildesheim: Viele Diebstähle von Katalysatoren registriert

Laut Polizei haben es die Diebe offenbar auf die Edelmetalle abgesehen, die in den Fahrzeugteilen verbaut sind. (09.11.2020) mehr

Eine nachgestellte Szene: Der Blick unter ein Fahrzeug lang auf eine kniende Person, die sich mit einem Licht unter den Wagen beugt. (Screenshot) © NDR Foto: Screenshot

Katalysatoren-Klau: Diebe vermutlich auf Edelmetalle aus

22 Fälle seit Ende September allein im gesamten Stadtgebiet von Hildesheim - die Polizei sucht nach Zeugen. (05.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.11.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine junge Frau mit Mundschutz in einem Bekleidungsgeschäft. © Colourbox Foto: Kzenon

Jetzt live: Krisenstab stellt neue Corona-Maßnahmen vor

Das Land hat neue Katastrophenschutz-Maßnahmen beschlossen. NDR.de überträgt die Pressekonferenz im Livestream. Video-Livestream

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg melden für November etwas weniger Arbeitslose als im Vormonat. In MV stieg die Zahl leicht an. mehr

Ein Mitarbeiter sitzt während eines Pressetermins in der Zentralen Unterstützung der Kontaktnachverfolgung vor einem Computer, auf dessen Bildschirm der Hamburger Pandemie-Manager angezeigt wird. © picture alliance / Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Kontakte: Immer mehr Gesundheitsämter überfordert

Bundesweit melden 60 von 400 Ämtern Engpässe. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt registriert aktuell vier Fälle. mehr

Bei einer Automesse ist der E-Bulli VW ID Buzz zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Uli Deck

VW baut Montagewerk in Barsinghausen

Der Bauantrag wurde bereits gestellt. Bürgermeister Marc Lahmann rechnet mit rund 250 neuen Arbeitsplätzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen