Ein Flugzeug steht am 07.10.2020 am Flughafen Hannover. (In ihm wurden Migranten aus griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland gebracht.) © picture alliance Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Kritik an geplanter Doppelspitze für Flughafen Hannover

Stand: 13.04.2021 14:40 Uhr

Der Flughafen soll einen zusätzlichen Geschäftsführerposten erhalten. Unpassend in Zeiten von coronabedingten Verlusten, findet der Bund der Steuerzahler - und hat Fragen.

Der Flughafen Hannover. © NDR
Der Flughafen Hannover-Langenhagen leidet unter den Corona-Folgen. Dennoch soll eine Doppelspitze installiert werden. (Archivbild)

Eigentlich wollte der Flughafen Hannover in Langenhagen im vergangenen Jahr einen neuen Passagier-Rekord aufstellen. Doch dann kam Corona und die Zahlen waren alles andere als rekordverdächtig. Ein Defizit von 43 Millionen Euro musste der Flughafen verkraften. Auch für dieses Jahr sieht es noch mau aus. Stellen werden abgebaut, Mitarbeiter sind in Kurzarbeit. Und mitten in dieser Krise soll nun offenbar eine neue Stelle in der Geschäftsführung geschaffen werden. Das sorgt für Kritik.

Kosten für zweite Geschäftsführung: Etwa 250.000 Euro

Genau jetzt eine Doppelspitze bei der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH einführen zu wollen, das sei sehr unpassend, sagt Jan Vermöhlen vom Bund der Steuerzahler. Denn auch in diesem Jahr wird der Flughafen Hannover coronabedingt eher Verluste als Gewinne machen. Gleichzeitig muss der Flughafen sparen. Doch ein neuer Posten in der Geschäftsführung würde vermutlich eine Viertelmillion Euro im Jahr kosten. Der Bund der Steuerzahler möchte nun Antworten von den Gesellschaftern haben. Unter anderem, wie sich die Zahl der Beschäftigten am Flughafen in diesem Jahr entwickelt, sagt Jan Vermöhlen: "Da hätten wir ganz gerne weitere Informationen über die Pläne. Und wir möchten wissen, ob dauerhaft dazugekommene Aufgaben es nötig machen, einen neuen Geschäftsführerposten einzuführen. Und ob es nicht möglich wäre, solche Aufgaben auch auf Führungskräfte unterhalb der Führungsebene abzugeben, die schon beim Flughafen arbeiten.

Noch keine Reaktion von Stadt und Land

Dem Bund der Steuerzahler reicht das Argument nicht aus, dass es vor der Ära des jetzigen Geschäftsführers Hille bereits eine Doppelspitze gegeben hat. Eine Antwort auf die Fragen gab es von Seiten der Stadt Hannover und des Landes Niedersachsen als öffentliche Gesellschafter der Flughafen GmbH bisher noch nicht.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.04.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen