Stand: 08.04.2022 10:43 Uhr

Konkurrenz für das Taxi: Uber ist in Hannover gestartet

Ein Uber-Fahrzeug steht vor dem Opernplatz in Hannover. © Uber/Henning Scheffen
Uber ist jetzt auch in Niedersachsen aktiv - zunächst beschränkt sich das Angebot auf Hannover.

Taxifahrerinnen und Taxifahrer in und um Hannover haben neue Konkurrenz: Der US-Konzern Uber ist dort mit seinem Angebot gestartet. Bundesweit sind Fahrtenvermittlungen über Uber damit in 16 deutschen Städten möglich. Hannover ist die erste Stadt in Niedersachsen. Kundinnen und Kunden können ihre gewünschte Fahrt über eine App bestellen. Uber selbst hat keine eigenen Wagen: Über die Plattform werden ausschließlich Kundschaft und Anbietende zusammengebracht. Anders als in den USA ist es Privatleuten aber verboten, als Fahrerin oder Fahrer tätig zu werden. Das dürfen nur Taxi- oder Mietwagen-Unternehmen. Die Preise unterscheiden sich je nach Nachfrage. Vertretende des klassischen Taxi-Gewerbes warnen vor wirtschaftlichen Einbußen durch Uber für die Branche.

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.04.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU, l) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) stehen vor Beginn des TV-Duell zur Landtagswahl in Niedersachsen im NDR Studio in Hildesheim. © dpa Foto: Ole Spata

TV-Duell: Weil und Althusmann im Kampf um die Staatskanzlei

Die Spitzenkandidaten von SPD und CDU haben sich Fragen zur Niedersachsen-Wahl gestellt. Andreas Cichowicz und Christina von Saß moderierten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen