Stand: 22.11.2018 21:02 Uhr

Klosterkammer Hannover arbeitet NS-Zeit auf

Die Klosterkammer in Hannover © ChristianSchd Foto: Christian A. Schröder (ChristianSchd)
Die Klosterkammer Hannover muss ihr Selbstbild in Bezug auf ihre Rolle während der Nazizeit ändern.

Das bislang geltende Bild der Klosterkammer Hannover als widerständige Behörde während des Nationalsozialismus ist Historikern zufolge falsch. Die Landesbehörde habe kein Neben-, sondern vielmehr ein Miteinander mit dem NS-Regime gepflegt. Das ist das Ergebnis einer Studie der Leibniz Universität Hannover, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Demnach hat die Behörde unter anderem rund 1.500 Zwangsarbeiter beschäftigt.

"Zwangsarbeit wurde verschwiegen"

"Es ist sozusagen ausgeklammert, verschwiegen worden. Nun wird das dokumentiert", sagte der Leiter der Studie, Detlef Schmiechen-Ackermann. Bis vor wenigen Jahren habe noch die Annahme bestanden, das viele Dokumente aus der Zeit zwischen 1933 und 1945 bei Bombenangriffen zerstört worden seien. Doch die Wissenschaftler hätten in den Archiven der Klosterkammer zahlreiche aufschlussreiche Akten entdeckt.

Buch erscheint in der kommenden Woche

Die Klosterkammer selbst hatte die Idee zu der Studie. Grund dafür sei das diesjährige 200. Jubiläum der Landesbehörde gewesen, sagte Präsident Hans-Christian Biallas. Ausführliche Ergebnisse sollen kommende Woche in Form eines Buches veröffentlicht werden.

Weitere Informationen
In der Klosterkammer sitzen viele Leute auf Stühlen, vorne spricht ein Mann am Pult © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Feier in Marktkirche: 200 Jahre Klosterkammer

Die Klosterkammer Hannover ist Großgrundbesitzer, Stifter und Förderer - und auf den Tag 200 Jahre alt. Der Geburtstag ist am Dienstag mit einem Festakt in der Marktkirche gefeiert worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.11.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt vor der Staatskanzlei ein Statement ab. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Wird der Corona-Lockdown in Niedersachsen verlängert?

Unabhängig von der geplanten Bundes-Notbremse soll die Landesverordnung mit ihren Beschränkungen weiter gelten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen