Stand: 11.07.2018 21:07 Uhr

"Kleines Fest" startet in die 33. Saison

Regen oder kein Regen? Das ist wie jedes Jahr die bange Frage, wenn das "Kleine Fest im Großen Garten" in Hannover an den Start geht. Auch zum Auftakt der 33. Saison des Kleinkunstfestivals am Mittwoch hat das Wetter den Veranstaltern Sorge bereitet. Am Abend dann die Gewissheit: Es bleibt trocken. Andernfalls hätten Teile der Vorführungen im Barockgarten womöglich abgesagt werden müssen. Eine Sprecherin versprach aber: Regnet es nur ein bisschen, könne alles wie geplant stattfinden. Aktuelle Informationen rund um Wetter und mögliche Absagen finden Besucher jeweils ab 16 Uhr auf der Internetseite des "Kleinen Fests".

Besucher von "Kleines Fest" in Hannover stellen sich bei Regen unter ihre Schirme.

"Kleines Fest": Generalprobe im Regen

Hallo Niedersachsen -

Die Vorpremiere beim "Kleinen Fest im Großen Garten" war in Hannover von Regenfällen begleitet. Das kann für die folgenden Vorstellungen eigentlich nur Gutes bedeuten.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

16 Abende voller Akrobatik, Clownerie, Musik und Tanz

Mehr als 100 Künstler - aus Akrobatik und Clownerie über Musik und Tanz bis zur Zauberei - werden in diesem Jahr an insgesamt 16 Abenden zwischen dem 11. und 29. Juli auftreten. Festivalleiter Harald Böhlmann wird dabei viele neue Gesichter begrüßen - mehr als die Hälfte der Künstler waren zuvor noch nie dabei. Zu den Neuzugängen im berühmten Barockgarten in Hannover-Herrenhausen zählen unter anderem Wolfgang Moser, amtierender Vize-Weltmeister der Zauberkunst, und das Artistenensemble "All for one". Dauergast ist wie in fast jedem Jahr Künstler Frans Custers, der stumm mit den Gästen flirtet und Gurken wie Bananen isst.

Weitere Informationen

"Kleines Fest" lockt mit vielen Neuzugängen

Von Körperkunst bis zum puren Nonsens: Das Kleinkunstfestival "Kleines Fest im Großen Garten" in Hannover setzt auf viele neue Gesichter. Jetzt wurde das Programm vorgestellt. (03.05.2018) mehr

300 Karten an der Abendkasse

Das "Kleine Fest" ist begehrt wie eh und je: Für die rund 56.000 Karten gab es in diesem Jahr laut Veranstalter rund 275.000 Vorbestellungen. An jedem Aufführungstermin sind aber zusätzlich 300 Tickets (32 Euro, ermäßigt 17 Euro) an der Abendkasse ab 17 Uhr zu haben. Kinder bis 111 Zentimeter Größe haben freien Eintritt.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 11.07.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:05
NDR//Aktuell

Moorbrand: Katastrophenfall ausgerufen

21.09.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:01
Hallo Niedersachsen

Erster Herbststurm fegt über Niedersachsen

21.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:01
Hallo Niedersachsen

Ferkel-Kastration: Otte-Kinast in Bedrängnis

21.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen