Stand: 29.04.2020 17:12 Uhr

Kleine Eisbärin wagt erste große Erkundungstour

Zwei Eisbären stehen am Becken des Außengeheges. © Erlebnis-Zoo Hannover
Bloß nicht die Mutter aus den Augen verlieren! Ihren ersten Ausflug begann die kleine Eisbärin sehr vorsichtig.

Besucher können es momentan nicht vor Ort erleben, doch die kleine Eisbärin im Zoo Hannover entwickelt sich zusehends. Am 20. November ist sie geboren und damit fünf Monate alt - jetzt hat die noch namenlose Bärin erstmals die gesamte Eisbären-Anlage erkundet. Bislang war sie mit ihrer Mutter "Milana" im sogenannten Mutter-Kind-Bereich geblieben, wie der Zoo mitteilte.

Immer dicht an der Mutter bleiben

Beim Spaziergang durch die Anlage "Yukon Bay" ging der Nachwuchs nach Angaben des Zoos auf Nummer sicher: ganz dicht an Mutter "Milana" und immer ein Stückchen hinter ihr. Zuerst habe sich die Kleine so sehr darauf konzentriert, nah an der Mutter zu bleiben, dass sie von der Umgebung kaum etwas wahrnahm - und prompt hinten auflief, als "Milana" plötzlich stehenblieb. Dann aber habe sie sich umsehen und die Felsen, Hänge und weiteren Elemente dieser unbekannten Welt entdecken können.

Begegnung mit der Boje

Eine junge Eisbärin erobert die Futter-Boje im Hafenbecken. © Erlebnis-Zoo Hannover
Was ist das für ein Ding? Die Boje weckt die Neugier der kleinen Eisbärin.

Ein Bad gehörte zum ersten Ausflug natürlich dazu. Die junge Eisbärin nutzte laut Zoo den Rücken der Mutter als Schwimmhilfe - und wurde dann doch noch abenteuerlustig: Sie versuchte, im Becken auf eine Boje zu klettern. Sie musste allerdings feststellen, dass die Boje nicht so stabil ist wie festes Land - eine erste Erfahrung beim Erobern der spannenden neuen Umgebung. Wann Zoobesucher die kleine Bärin bei ihren Erkundungstouren bewundern können, ist noch unklar - der Zoo ist wegen des Coronavirus bis auf Weiteres geschlossen.

Weitere Informationen
Ein Eisbär-Junges rollt sich auf dem Rücken neben seiner Mutter hin und her. © Zoo Hannover

Zoo Hannover: Eisbär-Mädchen macht sich selbständig

Das Eisbär-Mädchen aus dem Zoo Hannover ist erstmals aus der Wurfbox geklettert - ein großer Schritt in die Selbständigkeit. Mama "Milana" hat die Kraxelei mit Kuscheleinheiten belohnt. mehr

Der Eisbärennachwuchs im Zoo Hannover wird von einem Tierarzt festgehalten. © Erlebnis Zoo Hannover

Eisbär-Baby: Süßes Mädchen - sogar mit Milchbauch

Das Eisbär-Baby im Zoo Hannover ist ein Weibchen. Das gab der Zoo am Donnerstag bekannt. Bis die Besucher es in Augenschein nehmen dürfen, ist allerdings noch Geduld gefragt. mehr

Eisbärin Milana und ihr Nachwuchs stehen und liegen in der Wurfhöhle im Zoo Hannover. © Erlebnis-Zoo Hannover

Eisbär-Baby: Auf allen Vieren durch die Wurfhöhle

Manchmal, wenn Mama "Milana" nicht aufpasst, entwischt ihr ihr Eisbär-Baby schon in der Wurfhöhle im Zoo Hannover. Denn der Nachwuchs kann mittlerweile laufen. Hier der Beweis. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.04.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau sitzt zu Hause am Laptop und arbeitet. © Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weil fordert vor Bund-Länder-Gipfel Pflicht zum Homeoffice

Schärfere Kontaktbeschränkungen und eine generelle Ausgangssperre lehnt Niedersachsens Ministerpräsident ab. mehr

Eine Tafel weist auf das Amtsgericht, das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Hildesheim vor dem entsprechenden Gebäude hin. © picture alliance/Holger Hollemann/dpa Foto: Holger Hollemann

163-facher Betrug: Ex-Pastor muss in Hildesheim vor Gericht

Ein Betrugs-Prozess startet am Mittwoch. 61-Jähriger soll mit fingierten Rechnungen 52.000 Euro erschlichen haben. mehr

Mehrere goldene Sterne auf Sockeln mit dem Schriftzeug "DOSB" stehen aufgereiht hintereinander.  Foto:  Frank May, Gerald Matzka

"Sterne des Sports": Zweimal Gold für den Norden

Der Verein "IcanDo" aus Hannover und der VfL Pinneberg sind für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. mehr

Nur wenige Menschen sind in Hannovers Innenstadt im Lockdown unterwegs. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Lockdown: Physikerin fordert harte Maßnahmen

Laut Viola Priesemann hilft ein Kompromiss nicht weiter. Das sagte sie im Corona-Sonderausschuss des Landtags. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen