Stand: 14.01.2021 21:04 Uhr

Kerze setzt Wohnung in Hannover-Herrenhausen in Brand

Feuerwehrleute löschen einen Brand in einer Wohnung. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata
Die Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Eine Kerze von einem Adventskranz hat nach ersten Erkenntnissen am Donnerstag in Hannover ein Feuer verursacht. Laut Polizei brannte im Stadtteil Herrenhausen eine Erdgeschoss-Wohnung aus. Die Bewohnerin, die sich selbst ins Freie rettete, erlitt eine Rauchgasvergiftung. Anwohner alarmierten gegen 16.25 Uhr die Feuerwehr. Rauch, Flammen und ein lauter Knall hatte die Zeugen aufmerksam gemacht, wie die Feuerwehr meldete. Das Feuer fraß sich durch Teile der Wärmedämmfassade bis in die oberen Stockwerke. Die Rettungskräfte verhinderten ein Übergreifen auf angrenzende Wohnungen. Feuerwehrleute waren bis in die Abendstunden damit beschäftigt, diese freizulegen und zu kontrollieren. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einer Tafel in einem Klassenzimmer steht "Sommerferien" geschrieben. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen hält an Terminen für Schulferien fest

Trotz Distanzlernen und Wechselunterricht bräuchten Lehrer und Schüler dringend ihre Ferien, sagte Kultusminister Tonne. mehr

Zwei Frauen sitzen auf einem Sofa. Eine hält ein Baby auf dem Arm.
5 Min

"Nodoption": Zwei Mütter klagen gegen Adoptionspflicht

Die Akkermanns wollen eine Gesetzesänderung herbeiführen und bewirken, dass beide Frauen als Mütter anerkannt werden. 5 Min

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 938 Neuinfektionen, 27 Todesfälle

Die Zahl der neuen Fälle bleibt hoch, der landesweite Inzidenzwert ist weiter gesunken. Er liegt jetzt bei 91,8. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Corona: Ausbrüche an mehreren Kliniken in Niedersachsen

Betroffen sind unter anderem Häuser in Nienburg und Bad Münder. Dort wurden Patienten und Mitarbeiter positiv getestet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen