Stand: 12.05.2020 17:43 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Keine Freibadsaison in der "Pyrmonter Welle"

Arschbombe © picture-alliance / dpa
In der "Pyrmonter Welle" fallen die Arschbomben in diesem Sommer aus: Das Freibad bleibt wegen Corona geschlossen. (Themenbild)

Im "Erlebnisbad Pyrmonter Welle" fällt die Freibadsaison in diesem Jahr coronabedingt aus. Mitarbeiter und Verantwortliche des Freibades hätten sich gemeinsam darauf geeinigt, den Außenbereich nicht zu öffnen, erklärte der Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Pyrmont, Uwe Benckendorff. Insbesondere der Aufwand, die Abstandsregeln einzuhalten, würde den Schwimmspaß deutlich beeinträchtigten, so Benckendorff. Seinen Angaben nach bekommen die Mitarbeiter im Sommer aufgestocktes Kurzarbeitergeld. Abhängig vom Verlauf der Corona-Pandemie sei denkbar, dass der Innenbereich der "Pyrmonter Welle" ab Oktober wieder geöffnet werden könnte, hieß es.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ranzen hängen und stehen beim Begrüßungsunterricht der neuen Erstklässler im Klassenzimmer. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Klassenzimmer: Tonne schaltet auf Durchzug

Am Montagabend diskutieren die Kultusminister mit Kanzlerin Merkel beim sogenannten Schulgipfel. Ein Thema: Frischluft in den Klassenzimmern. Grant Hendrik Tonne äußerte sich vorab. mehr

Die Aufschrift "Oberlandesgericht Generalstaatsanwaltschaft Nds. Anwaltsgerichtshof" steht vor dem Eingang des Oberlandesgerichts. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein/dpa

Celle: Ermittlungen gegen 94-jährigen Ex-KZ-Wächter

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat die Ermittlungen gegen einen 94-jährigen früheren KZ-Wachmann übernommen. Dem Mann wird mögliche Beihilfe zum Mord an Gefangenen vorgeworfen. mehr

Demonstrierende mit IG Metall Flaggen und MAN T-Shirts.

MAN: IG Metall kündigt Stellenabbau an

Die Gewerkschaft IG Metall hat angekündigt, am Dienstag in der Region Hannover gegen den geplanten Stellenabbau bei MAN zu protestieren. Deutschlandweit sind 11.000 Jobs bedroht. mehr

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Polizei zieht betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr

In Seelze bei Hannover hat die Polizei einen betrunkenen Radfahrer gestoppt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp drei Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen