Stand: 02.02.2021 15:29 Uhr

Keine Fahrverbote: Hannover einigt sich mit Umwelthilfe

Der Tankstutzen eines E-Autos © Colourbox Foto: alho007
Die Stadt will weitere E-Autos anschaffen. (Themenbild)

In Hannover sind Diesel-Fahrverbote endgültig vom Tisch. Die Stadt und die Deutsche Umwelthilfe haben sich außergerichtlich geeinigt. Die Umwelthilfe zieht deshalb ihre Klage vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg zurück. Im Gegenzug hat die Stadt versprochen, konkrete Maßnahmen zu ergreifen, um die Luftwerte dauerhaft zu verbessern. So soll unter anderem auf der Friedrich-Ebert-Straße Tempo 40 gelten. Für Rathaus-Mitarbeitende will die Stadt weitere E-Autos anschaffen. Der Radverkehr soll weiter gefördert und der öffentliche Nahverkehr attraktiver gemacht werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein ICE der Deutschen Bahn ist auf der Reise Richtung Hannover. © picture-alliance Foto: Sören Stache

ICE-Strecke Hannover-Bielefeld: Neubau oder Ausbau?

Die Deutsche Bahn beginnt mit einer Untersuchung der bestehenden Strecke. Ergebnisse sollen in zwei Jahren vorliegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen