Stand: 14.08.2020 17:48 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Keine Einigung zwischen Ex-Leiharbeitern und VW

Das VW-Werk für Nutzfahrzeuge in Hannover © dpa/ picture-alliance Foto: Holher Hollemann
Ehemalige Leiharbeiter aus dem Werk in Hannover-Stöcken klagen gegen Volkswagen. (Themenbild)

Bei einem Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Hannover haben sich ehemalige Leiharbeiter von VW in Hannover-Stöcken und das Unternehmen nicht einigen können. Die mehr als 100 Ex-Leiharbeiter klagen derzeit, weil sie wieder eingestellt werden wollen. 207 Zeitverträge waren Ende Mai – zeitgleich mit dem Produktions-Stopp des Pickups Amarok - ausgelaufen. Fast die Hälfte der Arbeiter nahm eine der ersatzweise angebotenen Stellen im VW Werk Zwickau an. Die anderen wollen aber in Hannover-Stöcken weiter für Volkswagen arbeiten. Sie sehen in ihren Kündigungen einen Verstoß gegen das Leiharbeitergesetz.

Parallele Demonstration

Da sich die Parteien nicht einigen konnten, schlug das Gericht vor, nur einige wenige von den mehr als 100 Klagen als Musterklagen zu verhandeln. Darüber müssen die Kläger nun entscheiden. In dem Fall geht es um die Frage, ob durch Tarifverträge die gesetzlich begrenzte Zeit der Leiharbeit verlängert werden kann. Parallel zu dem Termin vor Gericht demonstrierten ehemalige Leiharbeiter von VW vor dem Arbeitsgericht für ihr Anliegen.

Weitere Informationen
Der VW-Nutzfahrzeuge-Produktionsstandort Hannover ist modernisiert worden. © VW Nutzfahrzeuge Foto: VW Nutzfahrzeuge

VW Nutzfahrzeuge baut in Hannover 5.000 Stellen ab

Volkswagen hat bestätigt, in seiner Nutzfahrzeuge-Sparte im Stammwerk Hannover bis 2029 Tausende Stellen zu streichen. Ein Teil der Produktion wird nach Polen verlagert. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.08.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth vor dem Niedersächsischen Landtag. © NDR Foto: NDR

Drei Austritte: AfD-Fraktion im Landtag vor dem Aus

Paukenschlag im Richtungsstreit in der niedersächsischen AfD: Jens Ahrends, Stefan Wirtz und die Fraktionsvorsitzende Dana Guth verlassen die Landtagsfraktion, die damit zerbricht. mehr

Vor der Hauptbahnhof Hannover auf dem Bahnhofsvorplatz ist das Ernst-August-Denkmal zu sehen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Kurzschluss sorgt für Zugausfälle in Hannover

Im Hauptbahnhof Hannover hat am Dienstag ein Kurzschluss den Bahnverkehr zwischenzeitlich teilweise lahmgelegt. Laut Bahn kam es zu Lichtbögen und einem Kabelbrand. mehr

Mädchen malt Begriffe für Ratespiel an die Tafel. © Robert Bosch Stiftung / Max Lautenschläger Foto: Max Lautenschläger

Geht der Deutsche Schulpreis nach Niedersachsen?

Zwei der 15 Finalisten beim Schulpreis 2020 kommen aus Niedersachsen. Geht die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung nach Hannover oder Einbeck? Heute fällt die Entscheidung. mehr

Auf einem Schild steht "Landgericht Hannover", darunter ein Pfeil. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hannover: Prozess wegen Kindesmissbrauchs startet

Ein Mann muss sich von heute an wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs vor dem Landgericht Hannover verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm insgesamt 14 Taten vor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen