Stand: 22.08.2019 13:26 Uhr

Kein Regen: Landwirte ernten weniger Getreide

Bild vergrößern
Wieder zu trocken - Getreidebauern klagen über eine schlechte Ernte. (Symbolbild)

Die Bauern im Landkreis Hildesheim klagen bereits jetzt über Ernte-Ausfälle. Sie haben bei der Getreide-Ernte rund zehn Prozent weniger als im vergangenen Jahr eingefahren, berichtet NDR 1 Niedersachsen. Grund dafür ist nach Angaben des Landvolks eine erneute Dürre. Etwas besser gehe es den Landwirten im Weserbergland. Die eher lehm- und tonhaltigen Böden dort könnten mehr Wasser speichern. Die Getreide-Ernte sei deshalb durchschnittlich ausgefallen.

Jederzeit zum Nachhören
09:51
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Hannover

18.09.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:51 min)

Weitere Informationen

Getreide: Landwirte rechnen mit schlechter Ernte

Die Getreideernte hat begonnen. Die Landwirte im nördlichen Niedersachsen rechnen zum zweiten Mal in Folge mit einer schlechten Ernte. Der Grund: Es war mal wieder zu trocken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.08.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:30
Hallo Niedersachsen
04:24
Hallo Niedersachsen
04:02
Hallo Niedersachsen