Stand: 19.03.2020 21:30 Uhr  - NDR Info

Kein Gottesdienst: Lösungswege der Gemeinden

von Brigitte Lehnhoff
Gottesdienste fallen wegen des Coronavirus aus. Gemeinden reagieren unterschiedlich. Die Kirchengemeinde in Benthe etwa behilft sich mit gefilmten Andachten.

Zusammenhalten bedeutet derzeit: Abstand halten. Soziale Kontakte müssen in der Corona-Krise vermieden werden, soweit es geht. Versammlungen von Menschen sind inzwischen nicht mehr erlaubt - das gilt auch für Kirchen, Synagogen und Moscheen. Freitagsgebete, Schabatfeiern und Gottesdienste fallen aus. Wie gehen Kirchen und Religionsgemeinschaften mit dieser Situation um?

Weitere Informationen
NDR Kultur

Coronavirus: Freitagsgebete ausgesetzt

13.03.2020 15:20 Uhr
NDR Kultur

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hat der türkisch-islamische Moscheeverband DITIB entschieden, die Freitagsgebete abzusagen. Ein Gespräch mit Emine Oğuz von der DITIB Niedersachsen. mehr

Sonst beliebter Treffpunkt, jetzt verschlossen

Mittwochnachmittag im Hof der DITIB-Moschee in Hannover: Das Fenster zum Gebetsraum ist weit geöffnet, zwei Männer knien dort, mehrere Meter voneinander entfernt. Die Sozialräume, sonst vor und nach den Gebeten ein beliebter Treffpunkt insbesondere für Ältere, sind verschlossen. Das Freitagsgebet sei schon in der vergangenen Woche bundesweit abgesagt worden, sagt Emine Oguz, Geschäftsführerin der DITIB-Niedersachsen. Viele äußerten Zustimmung zum Vorgehen, erzählt sie. Aber: "Für manche ist es nicht nachvollziehbar." Es sei übertrieben und eine Einschränkung der Religionsfreiheit, so die Argumente. "Ist es aber nicht", sagt Oguz, "weil auch die Religion hier sehr viele Hilfestellungen gibt und sagt: Ihr könnte das Pflichtgebet zu Hause machen, müsst es nicht in der Gemeinschaft machen, wenn die gesellschaftliche Situation das fordert."

Pessachfest: Wegen Corona keine Feier in der Synagoge

Die Kommunikation in der Gemeinde läuft nun über Telefon, E-Mail, Skype oder soziale Netzwerke. So hält es auch die Jüdische Gemeinde in Hannover. Alina Fejgin, Sozialpädagogin in der Gemeinde, erhält zurzeit viele besorgte Anrufe wegen des bevorstehenden Pessachfestes. "Pessach ist ein sehr wichtiger Feiertag im Judentum. Die Leute brauchen Informationen, wie man zum Beispiel in solchen Zeiten feiern kann, wenn man nicht in die Synagoge kommen darf." Sehr hilfreich sei es nun, dass viele Ältere gut mit dem Internet umgehen können. "Diese Online-Arbeit für die älteren Menschen führen wir schon seit zwölf Jahren. Deswegen gibt es wirklich eine Menge Senioren, die online sind und ihre Informationen auf unserer Homepage bekommen können."

Andachten in sozialen Netzwerken zu sehen

Bild vergrößern
Pastor Martin Funke filmt Andachten und veröffentlicht sie in sozialen Netzwerken.

Auch die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde im Dorf Benthe bei Hannover sucht nach Wegen, den Kontakt untereinander zu halten. Das tägliche 18-Uhr-Läuten ist nun das Signal für ein gemeinsames Gebet. "Dann fühlen wir uns miteinander verbunden, auch wenn wir an ganz unterschiedlichen Orten sind", sagt Pastor Martin Funke. Im Winter finden die Gottesdienste im Gemeindehaus statt. Dort steht nun vor dem Altar ein Stativ für eine Videokamera. Mit ihr nimmt Funke Andachten auf, die er dann über soziale Netzwerke verbreitet. "Es ist geplant, dass wir vielleicht an einigen der nächsten Sonntage die Kirche auch wieder offenhalten. Gottesdienst darf nicht stattfinden, aber die Leute haben die Gelegenheit, hier einzukehren, vor dem Altar und dem Kreuz zu beten und eine Kerze anzuzünden."

"Wir müssen eine Lösung finden und finden sie auch"

Auch für Trauergottesdienste gelten drastische Einschränkungen. Sie müssen draußen am Grab stattfinden, nur wenige dürfen kommen. "Das ist sehr, sehr bitter", sagt Funke. "Aber das ist der Respekt, den wir den anderen Menschen, die infiziert werden könnten, einfach zollen müssen, dass wir dann eben nur im engen Familienkreis miteinander feiern. Das ist ein ganz bitteres Kapitel. Aber so müssen wir eine Lösung finden und finden sie auch."

Weitere Informationen

Corona-Regeln: "Polizei schreitet konsequent ein"

19.03.2020 19:30 Uhr

Klartext von Innenminister Pistorius: Wenn sich die Niedersachsen nicht an die Corona-Regeln halten, kommt die Ausgangssperre. Eine Entscheidung könnte schon am Wochenende fallen. mehr

Corona: Niedersachsen schränkt öffentliches Leben ein

16.03.2020 19:30 Uhr

Mit drastischen Maßnahmen kämpft Niedersachsen gegen das Coronavirus: Läden, Spielplätze, Discos - vieles macht dicht. Ob das wirkt, soll sich in rund zwei Wochen zeigen. mehr

Coronavirus: Werden Konfirmationen verschoben?

12.03.2020 10:00 Uhr

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers ruft ihre Gemeinden dazu auf, Konfirmationen zu verschieben. In diesen Gottesdiensten sei die Ansteckungsgefahr besonders hoch. mehr

Corona: Niedersachsens neuer Alltag mit dem Virus

Grünes Licht für Hotels, Freibäder und Freizeitparks: Niedersachsen erlaubt weitere Lockerungen in der Corona-Krise. Auch viele sportliche Aktivitäten sind wieder möglich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 20.03.2020 | 09:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:58
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen
02:13
Hallo Niedersachsen