Stand: 11.10.2020 10:54 Uhr

Kaputte Autoreifen und Spiegel: Celler Polizei sucht Zeugen

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hat in Vorwerk Schäden an sieben Autos aufgenommen. (Themenbild)

Im Celler Ortsteil Vorwerk haben Unbekannte insgesamt sieben Autos beschädigt. Der oder die Täter hätten in der Nacht zu Sonnabend an drei Fahrzeugen Reifen zerstochen und an vier weiteren die Außenspiegel abgebrochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Schaden liege insgesamt bei rund 3.000 Euro. Die Autos standen den Angaben zufolge im Bereich Poggenteich, Weberstieg und Talweg. Zeugen können sich bei der Polizei Celle unter der Nummer (0 51 41) 277-0 melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.10.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Bildmontage zeigt das Hildesheimer Rathaus und das Neue Rathaus in Hannover. © picture alliance Foto:  imageBROKER, Bildagentur-online

Europäische Kulturhauptstadt: Die Entscheidung im Livestream

Ob Hannover, Hildesheim, Chemnitz, Nürnberg oder Magdeburg den Titel bekommt, will die Jury am Mittwoch bekannt geben. mehr

Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Corona-Ausbrüche in Seniorenheimen in Hannover und Sarstedt

In den beiden Einrichtungen sind insgesamt mehr als 70 Bewohner und Beschäftigte positiv auf das Virus getestet worden. mehr

Das Wort "Danger" steht hinter binären grünen Zahlen auf einem Laptop. © dpa Foto: Aytac Unal

Cyberangriff: Hacker erpressen Handwerkskammer Hannover

Die Kriminellen haben eine Vielzahl von Daten der Kammer verschlüsselt. Sie fordern Lösegeld, um sie wieder freizugeben. mehr

Eine Familie in Halloween Kostümen © fotolia.com Foto: JenkoAtaman

Halloween und Corona: Besser zu Hause gruseln

Gesundheitsministerin Reimann rät, auf den Gang von Haus zu Haus zu verzichten. Der Landkreis Peine gibt Tipps. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen